01.04.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Roder: Spritzgießer entwickelt den ersten Tubenentleerer

Damit Verbraucher künftig nicht mehr drücken, pressen, falten oder rollen müssen, um den letzten Inhalt aus einer Tube zu quetschen, hat Roder Kunststofftechnik (Lübeck; www.roder.de) den Tubenentleerer "Tubedrain" entwickelt. Die Lösung eigne sich für Aluminium-, Laminat- und Kunststofftuben in allen Größen, versichert das Spritzgießunternehmen.

Die Tube wird im Inneren mit einem Ventileinsatz ausgestattet, den der Anwender bei jedem Gebrauch von außen immer weiter zur Tubenöffnung drückt. Seitliche Stabilisatoren sorgen dafür, dass der Abschluss zur Tubenwand gewährleistet wird und dass keine Luft in das Tubeninnere kommt. Die Gefahr von Oxidation und Verkeimung des Tubeninhalts wird dadurch verringert, der Tubeninhalt bleibt länger haltbar.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...