19/06/2012

www.plasticker.de

Roth Werke: Zehn Mio. Euro-Invest und 50 neue Arbeitsplätze

Die Roth Werke mit Energie- und Sanitärtechnik in Buchenau und mit Kunststofftechnik in Wolfgruben verzeichnen nach eigenen Angaben eine außerordentlich positive Geschäftsentwicklung. Sie expandieren demnach an ihren Standorten mit Neubauten, neuen Maschinen und deutlicher Erhöhung der Beschäftigtenzahlen.

Umsatzsteigerungen von über 15 Prozent und weitere neue Geschäftsaktivitäten stimmen die Geschäftsleitungen beider Häuser optimistisch und geben den Weg frei für mehr als 50 Neueinstellungen und Investitionen von über zehn Millionen Euro. Die Investitionen in Buchenau sind auf ein zentrales Werkslager und auf neue Kunststoff-Wärmespeicher ausgerichtet.

Die Geschäftsleitung der Roth Kunststofftechnik in Wolfgruben gab anlässlich des Startes für den größten Neuauftrag in der Geschichte des Unternehmens folgende Erklärung ab: "Sieben neue Spritzgussmaschinen und neue Automatisierungszellen sowie neue Produktions- und Lagerflächen ermöglichen die großen Umsatzsteigerungen sowie just-in-time Lieferungen an die Kunden. Die neuen Investitionen sind insbesondere für die Fertigung von Staubsauger-Komponenten führender Hersteller vorgesehen."

In Wolfgruben bündelt Roth seine Aktivitäten in Sachen Kunststoffverarbeitung im Kompetenzzentrum Kunststofftechnik. Von hier steuert das Unternehmen die Entwicklung und Herstellung von Roth Produkten und kundenspezifischen Aufträgen. Hierfür kann der Hersteller auf eine Reihe von Fertigungsverfahren, die an den verschiedenen Produktionsstandorten in der Roth Gruppe zur Verfügung stehen, zurückgreifen. Im Schwerpunkt erarbeitet Roth Kunststofftechnik Lösungen auf der Basis der Spritzgusstechnik, des Blasformens und der Plastic/Fibre Composites.