29.04.2016

Agathon AG Normalien

Runde Feinzentrierung - NEUER Standard 7993

Norm 7993

Runde Feinzentrierung für den Formenbau


Die neue Norm 7993 mit überragender Anwendungsbreite


Spielfreie, „abwälzende“ Runde Feinzentrierung zum Zentrieren der Werkzeughälften - eine höherwertige Alternative zu den kubischen und „gleitenden“ Flachzentrierungen.


Neue Merkmale / Vorteile: 


Die neu entwickelte Normreihe 7993 weist einen um über 50% gesteigerten Zentrierweg l5 auf. Dadurch können auch höher bauende Spritzlinge schonend und präzise entformt werden


Die Normreihe 7993 ist zu fast 100% kompatibel mit der Ursprungsnorm 7990. Ausnahme: Die Säule überragt im geschlossenen Zustand die Buchse, d.h. eine Freistellung muss gefertigt werden


Abrieb-/verschleissarm: Der Messing-Rollenkäfig, und neue Konstruktionsmerkmale, eliminieren den mechanischen Abrieb weitestgehend – die Zentrierungen sind geeignet für Reinraumanwendungen


Dank des Messingkäfigs kann die Zentrierung mit verschiedenen Reinigungsmethoden gereinigt werden


Temperaturbeständig, ca. 170°C


Weitere Vorteile der abwälzenden Runden Feinzentrierung sind unter der Norm 7990/2 zu finden


 


Anwendungen


Zentrierung der Haupttrennebene und Einzelzentrierung von Kavitäten,


Führen der Auswerferplatte, Plattenführung für Entlüftungshub


Zentrierung von Hybrid-Spritzgiesswerkzeugen


Zentrierung des Werkzeugs auf die Maschinenplatte der Spritzgussmaschine


Tiefzieh- und Feinschneidstanzanwendungen


Allgemeine Maschinenanwendungen mit Ansprüchen an eine Nullzentrierung,respektive spielfreie Führung


 


Die neuen Merkmale erbringen in Kombination eine markant höhere Zentrierleistung und erlauben dadurch den Einsatz in einer viel grösseren Anwendungsbreite.


 


Ausstellerdatenblatt