03.03.2010

www.plasticker.de

Russland: Alco-Naphta nimmt PET-Anlage Mitte 2010 in Betrieb

Das russische Industrieunternehmen Alco-Naphta wird Mitte des laufenden Jahres in der russischen Region Kaliningrad (Königsberg) eine neue PET-Produktionsanlage in Betrieb nehmen. Das berichtet das internationale Kunststoff-Portal „eplastics“.

Den Angaben zufolge beträgt die jährliche Produktionskapazität 240.000 Tonnen. Die Thyssen-Krupp-Tochter Uhde Aventa-Fischer hat unter anderem vollständig die Anlagenkomponenten geliefert. Darüber hinaus haben die Deutschen den Aufbau und die Montage der Anlage überwacht, die in der Nähe des russischen Unternehmens bei Kaliningrad entstehen wird. Wie die Deutschen erklärten, soll dies die größte PET-Anlage in einer Linie in Europa sein. Es geht um die Herstellung von PET-Flaschen für Erfrischungsgetränke, Bier oder Mineralwasser. Die Produkte sind für den russischen Markt und für andere Länder bestimmt.

Weitere Informationen: www.alco-naphtha.com, www.uhde-inventa-fischer.com