01.07.2010

www.plasticker.de

Russland: Kunststoffmarkt im laufenden Jahr mit Zuwächsen

Der russische Kunststoffmarkt hat im Jahr 2010 positive Zuwächse verzeichnet. Wie das internationale Fach-Portal "eplastics.pl" berichtet, kletterte die Produktion von Polyethylen in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 20,4 Prozent auf 672,5 Millionen Tonnen.

Die Markttreiber, die besonders hohe Volumina verzeichneten, waren der Hersteller Stavrolen, der zur petrochemischen Gruppe des Lukoil-Konzerns gehört, sowie der südwestrussische Konkurrent Salavatnefteorgsintez und der Mitbewerber Kazanorgsintez, dessen Hauptsitz rund 800 Kilometer östlich von Moskau liegt. Darüber hinaus kletterte die Produktion von Polypropylen bis Ende Mai im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,5 Prozent auf 280,6 Millionen Tonnen. Zusätzlich erzeugten die russischen Unternehmen mit insgesamt 257,3 Millionen Tonnen 17,5 Prozent mehr PVC als noch zwölf Monate zuvor.