12/01/2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Russland: Kunststoffpreise legen auf Rubelbasis zu

Der russische Kunststoff-Markt bestätigt derzeit eines der landessprachlichen Idiome: "Großmutter hat zwei Dinge gesagt". Was im Wesentlichen bedeutet, dass niemand irgendetwas sicher weiß. Der freie Fall des Rubel hat natürlich auch die Polymerproduzenten im Dezember 2014 nicht unberührt gelassen. Die meisten Standard-Thermoplaste wurden in der Landeswährung teurer, auf Eurobasis jedoch günstiger. Besonders stark zogen PET und EPS an. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Für den Januar können aufgrund der verworrenen Lage kaum Vorhersagen gemacht werden, zumal auch noch etliche Feiertage die Märkte lähmen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...