26.10.2010

www.plasticker.de

Russland: LDPE-Hersteller baut bis 2013 Produktion aus

Der russische petrochemische Konzern Salavatnefteorgsintez will die Produktion von LDPE vergrößern. Das Unternehmen baut deswegen derzeit an einer neuen Anlage, die bis Ende 2013 fertig gestellt werden soll. Dadurch wird die aktuelle jährliche Produktionskapazität um 66 Prozent auf 200.000 Tonnen erhöht, berichtet das internationale Kunststoff-Portal "eplastics.pl”.

"Wir verfügen über die notwendigen finanziellen Mittel und Kredite für diese Investition", erklärte der Generaldirektor Damir Szawalejew. Die gesamten Kosten für diese Investition, die sich über fünf Jahre erstreckt, betragen den Angaben zufolge 100 Milliarden Rubel (2,4 Milliarden Euro).

Zu den Produkten des Konzerns gehört auch Styrol, das bei der Herstellung von Verpackungskunststoffen verwendet wird. Ebenso erzeugen die Russen Ethylen, das eine Grundlage bei der Produktion von PVC ist. Unternehmensgaben zufolge gehört Salavatnefteorgsintez zu einem der größten petrochemischen Konzerne in Russland.