23.05.2014

www.plasticker.de

SABIC: Neue Produktpalette aus zertifizierten erneuerbaren Polyolefinen

SABIC gab kürzlich die Einführung seines ersten Portfolios an zertifizierten erneuerbaren Polyolefinen bekannt. Diese werden im Rahmen von ISCC Plus zertifiziert. Zu den maßgeblichen Kriterien zählen hierbei laut Unternehmen strikte Anforderungen im Hinblick auf die Rückverfolgbarkeit sowie eine Chain of Custody auf Basis eines Massenbilanzsystems. Mit dem Portfolio an erneuerbaren Polyethylenen (PE) und Polypropylenen (PP) reagiert SABIC demzufolge auf die steigende Nachfrage seiner Kunden (insbesondere aus der Verpackungsindustrie) nach nachhaltigen Materialien und bedient damit all seine Polyolefin Sparten sowie potenziell alle Marktanwendungen.

"Wir haben unsere Technologie optimiert, um erneuerbare PP- und PE-Produkte aus erneuerbaren Rohmaterialien fertigen zu können. Diese Rohmaterialien werden aus Altöl und Altfett gewonnen. Sie stehen in keinem direkten Wettbewerb mit der Lebensmittelkette und weisen vergleichbare Leistungsmerkmale wie Produkte aus fossilen Brennstoffen auf", sagt Mark Vester, Business Leader LL-LDPE, SABIC. ”Diese Technologie hat das Potenzial, die Kunststoff- und Verpackungsindustrie zu revolutionieren - nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt. "Die Validität des Konzepts von SABIC wird den weiteren Angaben zufolge durch eine interne Analyse der Ökobilanz (Life Cycle Assessment) bestätigt.

SABIC arbeitete demnach eng mit der Organisation International Sustainability and Carbon Certification (ISCC) zusammen, um die Nachhaltigkeit der neuen Rohmaterialien zu bestätigen. Unabhängige externe Prüfer hätten die zuverlässige Anwendung des Massenbilanzsystems bei SABIC geprüft und sichergestellt.

Darüber hinaus arbeitete SABIC eng mit dem niederländischen Wirtschaftsministerium im Rahmen eines so genannten Green Deal im Bereich Nachhaltigkeitszertifikate zusammen. Das ultimative Ziel bestehe darin, die Herstellung und Verwendung biobasierter Polyolefine innerhalb der Branche zu fördern.

Die nach ISCC Plus zertifizierten Polypropylene (PP) und Polyethylene (PE) werden zunächst in den SABIC-Produktionsanlagen im niederländischen Geleen hergestellt.

Weitere News im plasticker