14.10.2010

SABIC

SABIC stellt beim 2010 SEPAWA-Kongress 2010 in Fulda wachsendes Produktportfolio vor

Sittard, Niederlande – 14. Oktober 2010 – SABIC wird beim 57. SEPAWA Kongress & EDC Konferenz 2010, der vom 13.-15. Oktober 2010 in Fulda stattfindet, zwei neue Produktgruppen Ethanolamine und Ethoxylate aus seiner strategischen Geschäftseinheit „Performance Chemicals“ vorstellen.

SABIC wird dieses Jahr zum ersten Mal als Aussteller am SEPAWA-Kongress teilnehmen, der als einer der wichtigsten Termine für die Branche gilt. Die SEPAWA ist mit über 1200 Mitgliedern aus allen Bereichen der chemischen Industrie einer der größten Fachverbände in Europa. SABIC betrachtet den Kongress als wichtige Gelegenheit, um sich als starker Partner bestehender und zukünftiger Kunden in Europa und weltweit zu präsentieren.

Die SABIC-Sparte für Veredlungschemikalien ist in drei Geschäftseinheiten für Base Products, Functional Chemicals und Functional Polymers unterteilt. Die vom SABIC-Tochterunternehmen Saudi Kayan in Jubail (Saudi-Arabien) produzierten Ethanolamine und Ethoxylate gehören zum Geschäftsbereich Functional Chemicals und werden unter anderem in Haushaltsreinigern und Körperpflegeprodukten eingesetzt.

„Mit dem Bereich Veredlungschemikalien wollen wir das Produktportfolio von SABIC diversifizieren und die Erforschung neuer Wertschöpfungsketten in der Chemie- und Polymerindustrie beschleunigen, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden“, sagt Rusmir Niksic, SABIC General Manager für den Bereich Functional Chemicals. „Der europäische Markt hat eine Schlüsselbedeutung für die Wachstumsstrategie von SABIC im Bereich Veredlungschemikalien, in dem das Unternehmen seine Vertriebs-, Marketing- und Distributionsnetze ausbauen will. SABIC will sein Wissen um die Wünsche und Ansprüche der Kunden in Punkto Anwendungen und Prozesse, Produktqualität, Technologieplattformen, Kundendienstkompetenz sowie Sicherheit der Rohstofflieferungen miteinander verbinden, um für seine Kunden in Europa Werte zu schaffen sowie Chancen für Wachstum und Innovation zu eröffnen“.

„Wir werden bei der SEPAWA unser erstes Produktportfolio vorstellen, darunter eine Reihe von Fettalkohol-Ethoxylate und Polyethylenglykolen. In den kommenden Jahren planen wir zudem die Einführung weiterer Chemikalien, darunter Polysorbate, Castoröl-Ethoxylate und andere Produkte, die von unseren globalen Kunden benötigt werden und derzeit von unserer Abteilung für Technologie und Innovation entwickelt werden.


Das Angebot an Ethanolaminen wird Mono-, Di- und Tri-Sorten umfassen“, sagt Turki Al-Hamdan, SABIC Global Business Manager für den Bereich Ethoxylate & Amine, und er fügt hinzu: „SABIC wird seine etablierte Stellung bei Ethylenoxiden sowie das unlängst angekündigte Fettalkohol-Projekt in einen echten Mehrwert für unsere Kunden umsetzen.“

SABIC stellt auf K '2010 in Düsseldorf, Deutschland in Halle 6, Stand D42 aus.

Für die K2010 ist SABIC's Moto “Culture of Innovation”, was gleichbedeutend ist mit Investitionen in Wachstum, Technologie, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung.
Wir helfen unseren Kunden bei der Entwickelung und Kostenoptimierung von Anwendungen um sich im Markt zu differenzieren. Der Schluessel hierzu sind:
• Investitionen in die globale Expansion,
• Das breiteste Produktportfolio, bessere Eigenschaften und Zusatznutzen,
• Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten und Lösungen, die signifikante und messbare Leistungsvorteile bieten,
• Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden, langfristige Beziehungen und dauerhafte Partnerschaften

ENDE


Hinweis für die Redaktion
Informationen über SABIC
Saudi Basic Industries Corporation (SABIC) ist das sechstgrößte petrochemische Unternehmen der Welt. Das Unternehmen ist einer der Weltmarktführer in der Fertigung von Polyethylen, Polypropylen und anderen Hochleistungs-Thermoplasten, Glykolen, Methanol und Düngemitteln.

2009 verzeichnete SABIC einen Nettogewinn in Höhe von 9 Milliarden SR (2,4 Milliarden US$) und einen Gesamtumsatzerlös von 103 Milliarden SR (27 Milliarden US$). Das Gesamtvermögen wurde Ende 2009 auf 297 Milliarden SR (79,2 Milliarden US$) beziffert.

Die Geschäftsbereiche von SABIC fallen in folgende Gruppen: Chemikalien, Polymere, Performance-Chemikalien, Düngemittel, Metalle und innovative Kunststoffe. SABIC verfügt über erhebliche Forschungsressourcen und 6 spezielle Zentren für Technologie und Innovation in Saudi-Arabien, Europa, den USA und Indien. SABIC ist weltweit in mehr als 40 Ländern tätig und beschäftigt über 33.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt.


In Saudi-Arabien besitzt das Unternehmen 19 Großanlagen. Außerdem produziert SABIC in weltweitem Maßstab in Nord- und Südamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Die Gesamtproduktion von SABIC ist von 35 Millionen Tonnen im Jahr 2001 auf 59 Millionen Tonnen im Jahr 2009 gestiegen.

Das in Riad ansässige Unternehmen wurde im Jahr 1976 gegründet, als die saudi-arabische Regierung beschloss, die bei seiner Ölproduktion entstehenden Kohlenwasserstoffgase als Hauptrohmaterial für die Herstellung von Chemikalien, Polymeren und Düngemitteln einzusetzen. Die Regierung Saudi-Arabiens hält 70 Prozent der Aktien von SABIC. Die restlichen 30 Prozent gehören privaten Anlegern in Saudi-Arabien und anderen Ländern des Golfkooperationsrats.
Über Performance Chemicals
Der Geschäftsbereich Performance Chemicals ist der Motor der Diversifizierung des Produktportfolios von SABIC in Richtung hochwertige funktionale Chemikalien und Polymere. Der Geschäftsbereich ist in drei Geschäftseinheiten – Base Products, Functional Chemicals und Functional Polymers – organisiert, die jeweils einen spezifischen Marketingansatz entwickelt haben. Performance Chemicals produziert und vermarktet technologisch anspruchsvolle Produkte, darunter Ethanolamine, Tenside und andere Spezialchemikalien. Der Geschäftsbereich wird in den kommenden Jahren über 40 neue Veredlungschemikalien einführen und neue Kunden aus verschiedenen Wachstumsbranchen bedienen – von der Körperpflege über die Baubranche, die Automobilindustrie und alternativen Energien bis hin zur Luftfahrt.
Informationen über SABIC in Europa
In Europa verfügt SABIC über 13 Großproduktionsanlagen, in denen innovative Kunststoffe, Polyethylen, Polypropylen und Chemikalien hergestellt werden. SABIC beschäftigt ca. 6.000 Mitarbeiter in ganz Europa.

SABIC besitzt drei Hauptniederlassungen in den Niederlanden, welche drei strategische Geschäftseinheiten in Europa betreuen: Innovative Plastics (Bergen op Zoom), Polymers (Sittard) und Chemicals (Sittard). Diese Niederlassungen verfügen nicht nur über ein ausgedehntes Netzwerk an lokalen Vertriebsniederlassungen und logistischen Knotenpunkten in ganz Europa, sondern verkaufen außerdem auch Produkte, die außerhalb Europas hergestellt werden.