06.12.2013

www.plasticker.de

SGL Group: Kooperationsvertrag mit Gruschwitz zur Entwicklung und den Vertrieb von Carbonfaser-Hochleistungsgarnen

SGL Group - The Carbon Company - und die Gruschwitz-Gruppe haben kürzlich einen Kooperationsvertrag über die Entwicklung und den Vertrieb von Carbonfaser-Hochleistungsgarnen geschlossen. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft sollen künftig von der SGL Group entwickelte streckgerissene Carbonfaser-Garne vermarktet und für kundenspezifische Anforderungen weiterentwickelt werden..

Beide Partner bringen ihr jeweiliges Know-how ein: Die SGL Group beherrscht als Materialspezialist die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoff über die Carbonfasern bis hin zu Carbonfaser-Verbundwerkstoffen. Gruschwitz, ein führender Anbieter für Hochleistungsgarne, konzentriert sich auf den Vertrieb von Spezialgarnen, technischen Zwirnen und Nähfäden in der Automobil-, Medizin- und weiteren Industrien.

Christian Koppenberg, Global Sales Director SGL Group: "Wir haben uns für Gruschwitz als Partner entschieden, weil das Unternehmen über ein umfangreiches Know-how in der Entwicklung und Herstellung von technischen Zwirnen und Garnen verfügt und bereits seit Jahren als Spezialist für Hochleistungsgarne im Markt der technischen Textilien etabliert ist. Darauf wollen wir aufbauen, um über bestehende Anwendungen hinaus weitere Märkte zu erschließen unter Nutzung der besonderen Eigenschaften von Carbonfasern wie hohe Festigkeit, Temperaturbeständigkeit und sehr gute elektrische Leitfähigkeit. All das wollen wir in neue Lösungen für Kunden umsetzen."

Ditmar Schultschik, Vorstand der Gruschwitz Textilwerke AG: "Die Kooperation mit der SGL Group ist für uns eine Fortsetzung der erfolgreichen Strategie, gemeinsam mit führenden Herstellern von Spezialfasern an Top-Lösungen zu arbeiten, die niemand sonst anbieten kann. Von der Zusammenarbeit erhoffen wir uns deshalb gegenseitige Wachstumsimpulse dank des Know-hows und der Innovationskraft."

Die SGL Group hat die Produktion ihrer neu entwickelten streckgerissenen Garne "SIGRAFIL" C SBY im November 2013 aufgenommen. Das besonders feine Garn verfügt den Angaben zufolge zusätzlich zu den für Carbonfasern typischen Eigenschaften über eine sehr gute Knoten- und Schlaufenfestigkeit. Diese optimierten Garneigenschaften sollen neue textile Verarbeitungsmöglichkeiten wie Näh- oder Strickprozesse eröffnen. So eigne sich das Garn aufgrund des elektrischen Widerstandes als Heizleiter aber auch als Nähgarn oder Wirkgarn für hochbeanspruchte Faserverbundbauteile zum Beispiel in der Automobilindustrie.

Weitere News im plasticker