10.12.2015

www.plasticker.de

SIGMA Engineering: "Sigmasoft Anwendertreffen 2015" mit über 80 Teilnehmern

Vom 25. bis 26. November 2015 fand in Aachen das deutschsprachige "Sigmasoft Anwendertreffen 2015" statt. Mehr als 80 Teilnehmer folgten der Einladung, sich über ihre Erfahrungen mit der Software auszutauschen. Darüber hinaus erhielten sie vom Sigma Team und den Softwareentwicklern aus erster Hand Informationen über zukünftige Entwicklungen. Einer der Höhepunkte war die Vorstellung der neuen "Sigmasoft v5.1", die neben einer neuen Benutzeroberfläche mit neuen Funktionalitäten zur Unterstützung der Produktivität und der Benutzerfreundlichkeit aufwartet.

Die Osram GmbH zeigte auf, wie Simulation den Wissenstransfer in der Produktentwicklung verbessert. Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen, das Institut für Produkt Engineering der Universität Duisburg-Essen und die Firma PM Tec Engineering diskutierten in einem Thermoplast-Workshop die Themen Materialdaten für konsistente Simulation und TPE-Anwendungen. Auch die Vorteile von "Sigmasoft" für die Werkzeugauslegung wurden besprochen. Dazu zeigte die Hachtel Werkzeugbau GmbH & Co. KG wie durch Prozessverständnis die Auslegung von Spritzgießwerkzeugen verbessert wird. Die thermische Werkzeugauslegung war in Vorträgen vom IKV, der Schöttli AG Mould Technology und der Günther Heißkanaltechnik GmbH ein Thema.

Verschiedene Präsentationen beschäftigten sich im Rahmen eines Workshops und der Vorstellung des Elastomerarbeitskreises mit den Simulationsfragen der Gummi- und LSR-Industrie. Vermessung von Materialdaten, Verarbeitung und Bauteilauslegung wurden in Vorträgen vom Polymer Competence Center Leoben, der Boge Elastmetall GmbH, der Vibracoustic GmbH & Co. KG und der Semperit technische Produkte Gesellschaft m.b.H. behandelt.

Darüber hinaus gab die Parmaco Metal Injection Molding einen Einblick in die Simulation von Metallpulverspritzgussprozessen (MIM). Die Duroplast-Simulation war nicht nur Thema bei der Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V., die zusätzlich Mikrospritzgussanwendungen vorstellten, sondern auch bei der ISK Iserlohner Kunststoff-Technologie GmbH, die die Vermessung rheologischer Daten für Duroplaste adressierte.

Zum ersten Mal wurde das Programm durch einen Gastvortrag abgerundet. Hier erklärte sich die Momentive Performance Materials GmbH freundlicherweise bereit, den Anwesenden einen Einblick in LSR-Materialien und ihre Eigenschaften zu gewähren. Zusammen mit der großen Anzahl an Kundenanwendungen trug dies zu einer erfolgreichen Veranstaltung mit faszinierenden Vorträgen und interessanten Begegnungen bei.

Weitere News im plasticker