02.09.2013

www.plasticker.de

SKZ: 11. Würzburger Tage der instrumentellen Analytik in der Polymertechnik

4.-5. Dezember 2013, Würzburg

Nach dem Erfolg des "kleinen" Jubiläums im Jahre 2011 läuten die "11. Würzburger Tage der instrumentellen Analytik in der Polymertechnik" am 4. und 5. Dezember 2013 das zweite Jahrzehnt der Veranstaltung ein. Das Programm vermittelt Informationen, wie man mit entsprechenden Methoden Polymerwerkstoffe untersuchen, Produktionsfehler vermeiden, Schadensfälle aufklären und so die Produktionsqualität nachhaltig steigern kann.

Auf der vom Kunststoff-Zentrum SKZ (Würzburg) veranstalteten Tagung geht es neben Basismethoden der Polymeranalytik um neue Möglichkeiten und Entwicklungstendenzen. "Dem Fehler auf der Spur" - das Thema hat schon kriminalistische Züge. So trägt denn auch das Kriminaltechnische Institut des Bayerischen Landeskriminalamtes über die Analytik forensischer Mikrospuren vor, garniert mit Fallbeispielen aus der forensischen Praxis. Mit Hilfe der Computertomographie wird ein dreidimensionaler Blick in das Innere eines Bauteils geworfen und auch die Röntgenfluoreszenzanalyse ist eine der "exotisch" anmutenden Methoden bei der Polymeruntersuchung.

Wichtig sind hier eindeutige und reproduzierbare Ergebnisse. Dazu tragen Methoden bei wie mikroanalytische Materialprüfung, mikroskopische Analyse, der Einsatz chemometrischer Verfahren, Möglichkeiten der Chromatographie, inlinefähige Verfahren und die Terahertz-Messtechnik. Die Theorie wird von den Referenten mit zahlreichen Berichten aus der Praxis und neuen Anwendungsmöglichkeiten angereichert.

Eingeladen sind vor allem Werkstoffwissenschaftler, Ingenieure, Chemiker und Physiker. Der interdisziplinäre Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern selbst und mit den Referenten wird unterbrochen durch einen gemütlichen Ausklang des ersten Veranstaltungstages.

Teilnahmepreis: 1.080,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Norbert Schlör
Tel. +49 931 4104-136
n.schloer@skz.de

Weitere News im plasticker