26.09.2013

www.plasticker.de

SKZ: Fachtagung - "Kosten reduzieren durch Energieeffizienz in der Kunststoffverarbeitung"

4.-5. Dezember 2013, Würzburg

Energieeffiziente Kunststoffverarbeitung bedeutet in erster Linie eine Verbesserung der Herstellung. Größere Einsparpotenziale bieten in diesem Zusammenhang Spritzgießverfahren, aber auch Extrusions- und Compoundierprozesse.

Mit Hilfe von Energiemanagement- und Monitoring-Systemen für Energie- und Stoffströme können Verbesserungspotenziale in der gesamten Wertschöpfungskette identifiziert werden. Das bezieht die Maschinen- und Anlagenhersteller ebenso ein wie Fertigungs- und Prozesssteuerungen (u.a. optimierte Spritzgießzyklen, Erzeugung von Kühlwasser aus Abwärme, wirtschaftliche Materialtrocknung und Beheizung der Extruderzylinder mittels Gasverbrennung).

Bei einem standardmäßigen Spritzgießprozess fließt nur etwa 4 Prozent der eingesetzten Primärenergie in den Kernprozess der Verarbeitung, in das Aufheizen und Schmelzen der Kunststoffe. Daran wird deutlich, dass eine ganzheitliche Betrachtung notwendig ist, um jegliche Art von Verschwendung entlang der Produktionskette zu vermeiden.

Eine Fachtagung des Kunststoff-Zentrums SKZ hat sich zum Ziel gesetzt, einen aktuellen Einblick in Grundlagen und Entwicklungen auf dem Gebiet des Energiesparens zu geben und auf die damit verbundene Kostenreduzierung einerseits und Ressourcenschonung andererseits hinzuweisen.

Die meisten Kunststoff verarbeitenden Unternehmen setzen Standardmaßnahmen bereits um. Experten sind der Meinung, dass sich die Energieeffizienz durch wenig kostenintensive Maßnahmen kurzfristig um 20 bis 25 Prozent verbessern lässt. Nicht zuletzt geht es darum, die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu erhalten und zu steigern. Fachleute der Kunststoff verarbeitenden Industrie sind zu dieser praxisnahen Tagung vom 4. bis 5. Dezember 2013 eingeladen, die auch ausreichende Gelegenheiten für Diskussionen und Gespräche mit den Referenten bietet.

Teilnahmepreis: 1.080,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Norbert Schlör
Tel. +49 931 4104-136
n.schloer@skz.de

Weitere News im plasticker