15.09.2010

www.plasticker.de

SKZ: Fachtagung - "Kunststofftechnologien in der Fahrzeugbeleuchtung"

24.-25. November 2010, Festung Marienberg, Würzburg

Keine Frage: Die Kaufentscheidung für ein bestimmtes Auto oder Motorrad hängt ganz allgemein von zwei Faktoren ab - von der Technik und von der Optik. Bei der Optik gewinnt die Beleuchtung zunehmend an Bedeutung. Bei sonst nahezu baugleichen Kfz-Modellen ist die Gestaltung der Lichtquellen nicht selten ein optisches Unterscheidungsmerkmal.

Wen wundert es da, dass Designer sich in den letzten Jahren verstärkt auf diese Beleuchtungstechnik gestürzt haben. Das gilt für den Fahrzeug-Innenraum, besonders aber für die Außenbeleuchtung. Das Ergebnis ist eine Vielfalt zweckmäßiger, moderner, oft sogar futuristisch anmutender Lichtsysteme, die dem Automobil angepasst sind und seinen Charakter mitbestimmen.

Neben den Designern sind es natürlich die Konstrukteure, die deren Entwürfe in konkrete Produkte umsetzen - gefragte Spezialisten auf dem Arbeitsmarkt. Gründe genug für das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum, zum dritten Mal nach dem erfolgreichen Start in 2008 eine Fachtagung zum Thema "Fahrzeugbeleuchtung" auszurichten. Kunststoffe (z.B. Polymere, Flüssigsilikonkautschuk) spielen dabei die dominierende Rolle.

Namhafte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft behandeln auf der Veranstaltung Entwicklungen, Trends, Werkstoffe und Fertigungsverfahren - Informationen, die sich sowohl an den "klassischen" Konstrukteur für die Optimierung seiner Produkte als auch an den Kunststoffprofi wenden, der mehr über die Branche der Kfz-Beleuchtung erfahren will.

Den Schluss des ersten Veranstaltungstages bildet eine kulinarische Weinprobe im Keller der Würzburger Residenz - Gelegenheit für die Teilnehmer zu Gesprächen mit dem Veranstalter und den Referenten sowie zur Knüpfung oder Pflege von Kontakten. Bei einem guten Glas Wein geht dann vielleicht dem einen oder anderen ein weiteres Licht auf!

Diese Tagung richtet sich sowohl an den klassischen Konstrukteur, der an verschiedenen Fertigungsverfahren interessiert ist, um seine Produkte weiter zu optimieren, als auch an den Kunststoffprofi, der mehr über die besonderen Anforderungen seiner Kunden in der Branche der Kraftfahrzeugbeleuchtung lernen möchte.

Teilnahmepreis: 960,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Übers. Irina Bender
Tel. 0931 4104-436
i.bender@skz.de