27/09/2010

www.plasticker.de

SKZ: Fachtagung - "Medizinprodukte: Wachstumspotenzial für die Kunststoffindustrie"

8.-9. Dezember 2010, Festung Marienberg, Würzburg

Je kleiner, desto begehrter - dies gilt zumindest für viele technische Anwendungen. Der zunehmende Trend zur Miniaturisierung umfasst inzwischen Bereiche wie die Nanotechnologie (Methoden zur Herstellung von molekularen Maschinen und Computern, deren Größenordnung im Nanobereich liegt) und die Mikro-Fluidik.

Mikro-Fluidik ist ein Forschungsgebiet, das sich seit immerhin rund 20 Jahren mit der Entwicklung geregelter, intelligenter Mikrosysteme befasst, die in der Lage sind, kleinste Mengen von Flüssigkeiten oder Gasen zu dosieren, zu messen oder zu analysieren - vorzugsweise in der Medizintechnik. Polymere Kunststoffe spielen bei ihrer Konstruktion eine bedeutende Rolle.

Eine zweitägige Fachtagung des Kunststoff-Zentrums (SKZ) Würzburg beleuchtet den Stand der Technik auf diesem Gebiet, gibt aktuelle Informationen zu Trends in der Medizintechnik und Diagnostik, zu Märkten und Anwendungen. Unter der Leitung von Dr. Freddy Metzmann werden Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft unter anderem über neue Materialien, Fertigungsverfahren, Werkzeugtechnologien, Produkte, Verbindungs- und Automatisierungstechniken sowie Qualitätssicherung referieren. Erfahrungsberichte aus der Praxis nehmen dabei einen breiten Raum ein.

Eine Veranstaltung vorrangig für Fachleute und Führungskräfte aus der Medizinproduktebranche, Pharma- und Kunststoffindustrie, die in der Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung zuhause sind. Den Schluss des ersten Veranstaltungstages bildet ein gemütlicher Abend - Gelegenheit für die Teilnehmer zu Gesprächen mit dem Veranstalter und den Referenten sowie zur Knüpfung oder Pflege von Kontakten.

Teilnahmepreis: 960,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Norbert Schlör
Tel. 0931 4104-136
n.schloer@skz.de

Weitere Informationen: www.skz.de