05.03.2010

www.plasticker.de

SKZ: Fachtagung - „1. Würzburger Werkzeug Symposium“

5.-6. Mai 2010, Festung Marienberg, Würzburg

Beim „1.Würzburger Werkzeug Symposium“ geht es um Spritzgießwerkzeuge, wie sie z.B. für die Produktion komplexer Kunststoffprodukte eingesetzt werden.

Die Herstellung solcher Werkzeuge verlangt das virtuose Zusammenspiel verschiedener Technologiebereiche: Da geht es zunächst um die richtige Werkstoffauswahl – in der Regel Stahl- und Aluminiumlegierungen. Weiter geht es um die Wärmebehandlung, die auf den betreffenden Werkstoff zugeschnitten sein muss, und um die Oberflächentechnik, die sich an dem Formteil orientiert, das mit dem Werkzeug hergestellt werden soll. Und schließlich geht es auch um Fragen der Qualitätssicherung durch komplizierte Messtechniken.

Die Vermittlung der Kenntnisse von neuen Technologien und Verfahren dieser Fachdisziplinen und deren wohlüberlegte Kombination stehen auf dem Programm der Würzburger Veranstaltung. Dazu gibt es zahlreiche Vorträge ausgewiesener Experten verschiedener technischer Bereiche, z.B. über Ergebnisse von Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Praxisbezug. Aber das Symposium soll die Werkzeughersteller auch zum fachlichen Meinungsaustausch einladen – mit den Fachleuten, untereinander und mit den Veranstaltern. Es bietet zugleich Chancen für die Teilnehmer, neue Netzwerke zu knüpfen und Allianzen zu schmieden, um mit ihren technologisch ausgereiften Spritzgießwerkzeugen die eigene Marktposition zu stärken.

Den geeigneten Rahmen dafür stellt das SKZ-Team bereit, nicht zuletzt mit einer geselligen Abendveranstaltung am Ende des ersten Veranstaltungstages.

Das Würzburger Werkzeug Symposium – ein Muss für alle werkzeugbauenden Unternehmen!

Teilnahmepreis: 960,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Norbert Schlör
Tel. 0931 4104-136
n.schloer@skz.de

Weitere Informationen: www.skz.de