29.03.2010

www.plasticker.de

SKZ: Fachtagung - „Kunststoffe in E&E-Anwendungen“

9.-10. Juni 2010, Festung Marienberg, Würzburg

„Sicherungskasten trifft Trockner“ – so ironisch-volkstümlich betiteln die Elektrik- und Elektronikbranchen ihren gemeinsamen Würzburger Kongress „Kunststoffe in E&E-Anwendungen“.

Dabei geht es auf der vom Süddeutschen Kunststoff-Zentrum organisierten Veranstaltung am 9./10. Juni 2010 um gewichtige Themen. Das signalisiert schon die Unterstützung durch bedeutende Industrieunternehmen: A. Schulman, BASF, Clariant, KraussMaffei und Lanxess.

Der übergreifende Branchentreff soll dazu beitragen, Entwicklungen bei Produktion, Technologien und Anlagen aufzuzeigen, die für die einzelnen Unternehmen, aber auch für den Standort Deutschland insgesamt von entscheidender Bedeutung sind und die man gerade in Zeiten schwacher Konjunktur nicht versäumen sollte. Dazu werden unter anderem verschiedene aktuelle Lösungsansätze für innovative Produkte und Prozesse behandelt. Neben neuen, modifizierten Materialien werden Brandschutzanforderungen, neue Wege im Design, Umweltfragen, der Einsatz elektrischer Maschinen und von Kunststoffen im Elektroauto sowie entsprechende Prüfmethoden durch Referenten namhafter Unternehmen vorgestellt.

Eine begleitende Ausstellung ergänzt die Vortragsthemen. Ein „Zückerchen“ beschließt den ersten Veranstaltungstag: Pater Anselm Grün von der Abtei Münsterschwarzach, bekannt durch seine Bücher und durch Fernsehauftritte, spricht als Gastredner über das Thema „Potentiale entfalten – Horizonte erweitern“, das beim folgenden gemütlichen Barbecue im Garten der Festungsanlage Marienberg sicher für viel Gesprächsstoff sorgen soll.

Der 4. Kongress „Kunststoffe in E&E-Anwendungen“ unter der Leitung von Professor Dipl.-Ing. Ansgar Jaeger, Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ist nach SKZ-Angaben ein Muss für die angesprochenen Branchen. Der Veranstalter jedenfalls setzt auf viele „alte Freunde“ und zahlreiche „Newcomer“.

Teilnahmepreis: 800,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Norbert Schlör
Tel. 0931 4104-136
n.schloer@skz.de

Weitere Informationen: www.skz.de