24.03.2010

www.plasticker.de

SKZ: Fachtagungen - „6. Würzburger Compoundiertage“ und „Validierung und Qualifizierung für Kunststoffprodukte“

19.-20. Mai 2010, Festung Marienberg, Würzburg

Fachtagungen angesichts knapper Kassen?
Leiste ich mir den Besuch einer für mich bzw. für meinen Betrieb wichtigen Veranstaltung, schicke ich einen Mitarbeiter oder verzichte ich auf eine Teilnahme, wenn ich an die allgemeine und meine eigene Finanz- und Wirtschaftslage denke? Diese Frage stellen sich heute nicht wenige. Die Entscheidung für einen Verzicht scheint nahe liegend, ist aber möglicherweise recht kurzsichtig! Der in der Werbebranche bekannte Spruch „Wer nicht wirbt, der stirbt“ gilt dort gerade für schlechte Zeiten und kann analog durchaus auf den Besuch von Fachtagungen angewendet werden: Die Zeit der Konjunkturschwäche nutzen, um das eigene Know-how zu aktualisieren, neue Entwicklungen und Qualitätsverbesserungen in Produktbereichen zu analysieren, über anstehende Gesetzesvorgaben informiert zu werden – kurz: für das Durchstarten nach der Krise fit zu sein und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

In diesem Zusammenhang bietet das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum Würzburg eine Reihe interessanter, im vorgenannten Sinne, wichtige Fachtagungen an:

Bei den „6. Würzburger Compoundiertagen“ dreht sich alles um die sogen. „Masterbatches“ – um „Gemische“, die in vielen Anwendungen der Schlüssel zu einer erhöhten Flexibilität bei der Herstellung von Kunststoffprodukten sind. Vorträge gehen unter anderem auf aktuelle Trends, den Stand der Gesetzgebung, Neuentwicklungen der Maschinenhersteller und Qualitätssicherung ein. Abgerundet wird dieser Branchentreff durch praktische Vorführungen im modernen SKZ-Verarbeitungstechnikum.

Die zum selben Zeitpunkt stattfindende Fachtagung „Validierung und Qualifizierung für Kunststoffprodukte in Medizin- und Pharmaanwendungen“ spricht gezielt Fachleute aus Produktion und Qualitätssicherung an, die bei der Entwicklung und Fertigung von Packmitteln sowie von Kunststoffsystemen in der Medizintechnik für die notwendigen Anforderungen auf diesem Gebiet zuständig sind. Im Fokus der Tagung stehen von daher das Medizinproduktegesetz, die Auswirkungen der neuen Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung, spezielles Qualitätsmanagement für die Herstellung von Medizinprodukten und die Integration des Risikomanagements.

Beide Veranstaltungen finden statt auf der Festung Marienberg in Würzburg.

Teilnahmepreis pro Veranstaltung: 960,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Norbert Schlör
Tel. 0931 4104-136
n.schloer@skz.de

Weitere Informationen: www.skz.de