17.09.2010

www.plasticker.de

SKZ: Geförderte Weiterbildung auch 2011 hoch im Kurs

Nach wie vor wird von der Agentur für Arbeit die betriebliche Weiterbildung und Qualifizierung durch viele Förderprogramme unterstützt. Ganz im Sinne des lebenslangen Lernens und der im Gegensatz zu früheren Zeiten politischen Umsetzung angekündigter Initiativen, besteht für viele, insbesondere mittelständische Betriebe heute die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter kontinuierlich weiter zu qualifizieren.

Die Tatsache, dass schon jetzt deutlich weniger Schulabgänger als noch vor Jahren für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, ist nur einer der Vorboten des auf Deutschland zukommenden Fachkräftemangels. Umso wichtiger wird es in Zukunft sein, auch wirklich alle Kapazitäten der eigenen Mitarbeiter zu identifizieren und durch Schulungen entsprechende Kompetenzen zu schaffen. Dabei wird es künftig unerheblich sein, ob die Mitarbeiter älter oder jünger, unqualifiziert oder qualifiziert sind, sondern es wird vielmehr darauf ankommen, alle vorhandenen Potenziale zu nutzen.

Genau dieses zu erreichen, ist das Ziel einer Reihe von Förderprogrammen der Agentur für Arbeit. Das SKZ ist für die Durchführung von vielen Maßnahmen schon seit 2007 nach AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) zertifiziert und zugelassen. Dadurch, dass jeder Lehrgang durch den Zertifizierer einzeln sowohl auf Inhalte als auch Wirksamkeit für die Qualifizierung überprüft wird, ist nach SKZ-Angaben sichergestellt, dass eine hohe Effizienz erreicht wird.

Das SKZ präsentiert sich und sein Dienstleistungsangebot auf der K 2010.

Weitere Informationen: www.skz.de

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 10, Stand B24