09.04.2013

www.plasticker.de

SKZ: Kongress - "Kunststoffe in E&E-Anwendungen"

13.-14. Juni 2013, Würzburg

Beim SKZ-Kongress "Kunststoffe in E&E-Anwendungen" handelt es sich um den Treff der Elektro- und Elektronikbranchen. Batterien für stationäre und mobile Speicher und Entwicklungen der LED-Technik sind dabei zwei Vorträge im Rahmen des breitgefächerten Themenspektrums. Der Dinner-Speaker am ersten Veranstaltungstag, Dr. Klaus Gregor, will den Teilnehmern klar machen, dass Arbeitssicherheit Chefsache ist.

Eingeladen hat das Kunststoff-Zentrum SKZ, wobei wieder renommierte Referenten aus Wissenschaft und Industrie unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Ansgar Jaeger für die Veranstaltung gewonnen werden konnten. Eingeläutet wird sie von Prof. Dr. Peter Bofinger, einem der "Wirtschaftsweisen", der das derzeitige wirtschaftliche Umfeld und seine Perspektiven behandeln wird.

Die danach folgenden Themen befassen sich mit Entwicklungen und Trends im Bereich der Werkstoffe, der Installations- und Verarbeitungstechnik sowie der Mobilität. Im Rahmen der Vorträge kommen auch Fragen der Nachhaltigkeit, des Brandschutzes, der Wirtschaftlichkeit, des Designs und der Elektromobilität zur Sprache. Die Praxis wird mit Anwendungsbeispielen beleuchtet, auch solchen aus Serienanwendungen.

Der Gedanken- und Informationsaustausch der Teilnehmer untereinander soll eine wichtige Rolle am Rande des Kongresses spielen, der von einer Ausstellung begleitet wird, auf der Firmen dem Fachpublikum neue Produkte präsentieren wollen.

Teilnahmepreis: 800,00 EUR zzgl. ges. MwSt.

Ansprechpartner im SKZ:
Dipl.-Ing. Karlheinz Baumgärtel
Tel. +49 931 4104-123
k.baumgaertel@skz.de

Weitere News im plasticker