08.11.2013

www.plasticker.de

SKZ: Neues Forschungsprojekt - "Alternativmaterial zu weichgemachten Vinylchloridpolymeren aus nachwachsenden Rohstoffen"

Steigende Preise für Rohöl und Energie führten bereits im ausgehenden 20. Jahrhundert zu einem Trend zur Entwicklung von Kunststoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. Zu vielen der klassischen petrochemischen Polymere gibt es heute Alternativmaterialien, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Für weichgemachte Vinylchloridpoylmere werden bereits Weichmacher aus erneuerbaren Quellen eingesetzt, wohingegen das petrochemische Basispolymer meist beibehalten wird.

Daher haben die Konrad Hornschuch AG, Schleich GmbH, Tecnaro GmbH und das Kunststoff-Zentrum SKZ ein neues Forschungsprojekt gestartet. Gesamtziel dieses Projektes ist es, ein nachhaltiges Alternativmaterial zu weichgemachten Vinylchloridpolymeren bereit zu stellen, das überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden kann. Neben der Rezepturentwicklung muss dafür auch die notwendige Verfahrenstechnik erarbeitet und optimiert werden.

Finanzielle Förderung durch das BMELV
Das Projekt läuft noch bis 31.08.2015 und wird im Rahmen des Programmes "Biobasierte Polymere und Biobasierte Naturfaserverstärkte Kunststoffe" durchgeführt. Die Arbeiten werden vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) aufgrund eines Beschlusses des Bundestages über die FNR (Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.) finanziell gefördert.

Weitere Informationen: www.skz.de


Weitere News im plasticker