21.10.2015

www.plasticker.de

SKZ: Verarbeitung in der Aus- und Weiterbildung unter neuer Leitung

Nach über dreißig Jahren im SKZ verlässt Helmut Hofmann, Leiter der maschinellen Verarbeitung in der Aus- und Weiterbildung, das SKZ, um in seinen wohlverdienten Ruhestand einzutreten.

Unter seiner langjährigen Regie wurden von 1985 bis 2015 ca. 3.000 Industriemeister in der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk und 3.400 Einrichter in der Fachrichtung Spritzgießen ausgebildet. In unzähligen Inhouse-Schulungen stand Helmut Hofmann dabei selbst an vorderster Front und vermittelte und vertiefte bei allen Teilnehmern insbesondere die Themen der kunststoffgerechten Bauteilauslegung und Werkzeugtechnik im Bereich des Spritzgießens.

Seit dem Start des Schülerlabors "SKZLab" im Mai 2010 durchliefen bisher unter seiner Leitung 5.300 Schüler von 300 Schulklassen aus ganz Bayern diese, von der Regierung von Unterfranken, geförderte Einrichtung.

Mit Bernhard Hennrich hat das SKZ einen kompetenten Nachfolger gefunden. Er arbeitet seit seiner Studienzeit im SKZ im Bereich der Forschung und Entwicklung. Neben Kenntnissen aus einer Vielzahl von erfolgreich abgeschlossenen Forschungsprojekten kann Bernhard Hennrich auf einen großen Erfahrungsschatz in der Beratung von Industrieunternehmen zurückgreifen. Somit werden neue Forschungsergebnisse im Bereich Spritzgießen nahtlos in die Erweiterung des umfangreichen modularen Bildungsangebotes einfließen.

Weitere News im plasticker