06.05.2010

www.plasticker.de

SLS: Kunststoff-Verarbeiter mit eigenen Extrusions-Produkten

Die SLS Kunststoffverarbeitungs GmbH & Co. KG stellt als Zulieferer innovative Profilsysteme aus technischen Kunststoffen her. Inzwischen aber realisiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf der Basis der Extrusionstechnik auch eigene Produktlösungen für Branchen wie den Maschinenbau und die Elektrotechnik sowie Medizintechnik, Verpackungsindustrie und Montagetechnik.

Praktische Folienschneider für die Hausgeräte-Industrie, verschließbare Kabelkanäle für die Installationstechnik, antistatische Transporthülsen für die Mikroelektronik oder montagefreundliche Plattenverbinder für den Fahrzeugbau – das sind einige Beispiele an Fertigprodukten von SLS.

Möglichkeiten entdeckt
Ausgangspunkt für die Entwicklung eigener Produkte sei immer wieder die Erkenntnis, dass in vielen Profilsystemen auch das Potenzial zur Realisierung ganz anderer Produkte stecke. Das Unternehmen deckt dabei die komplette Prozesskette von der CAD-Konstruktion über den Werkzeugbau bis hin zur Serienproduktion mit 25 Extrusionslinien ab. Die Werkstoffpalette reicht von PVC und PP über PS, PE und SB bis hin zu ASA und ABS. Geringe Wandstärken seien kein Problem und auch farblich seien kaum Grenzen gesetzt.

Darüber hinaus gehöre die Herstellung intelligenter Hartweich-Material-Kombinationen über die Co-Extrusion zu den besonderen Kompetenzen von SLS. Auf diesem Wege lassen sich beispielsweise Bauteile mit Abstreiffunktion oder Behälterdeckel mit Dichtlippen realisieren. Sind hingegen Bauteile oder Produkte mit hoher statischer Stabilität gefragt, so verwendet SLS hoch belastbare Verbundlösungen mit Glasfaser-, Aluminium- oder Stahlinlays. So geschehen etwa im Falle einer Werkstattleiter in Leichtbauweise und eines Gestellsystems für ESD-Anwendungen.

Weitere Informationen: www.sls-kunststoffprofile.de