16.11.2010

www.plasticker.de

SSAB: Toolox-Werkzeugstahl für Normalien und Heißkanalsysteme

SSAB, schwedische Hersteller von Toolox, liefert seinen Werkzeugstahl nun auch als geschmiedetes Rundmaterial in abgestuften Durchmessern von 60 mm bis 380 mm. Rundmaterial von 30-60 mm Durchmesser ist in Vorbereitung. Neu ist auch die Lieferform als gesägte Streifen in Breiten zwischen 250 und 600 mm bei Materialstärken von 20 bis 130 mm.

Klassisches Einsatzfeld für die Güte Toolox 44 ist sein Einsatz als Werkzeugstahl. Toolox 33 wird überwiegend als Maschinenstahl verwendet. Viele Anwender in Europa und Nordamerika nutzen Toolox neuerdings für Normalien und bei Heißkanalsystemen, so der Anbieter.

Toolox lässt sich den Angaben zufolge schnell und hochpräzise bearbeiten. Da die gelieferten Bleche sehr eben und formgenau seien, reiche bei der Anarbeitung ein Materialüberschuss von gut einem Millimeter Zugabe gegenüber der Wunschgröße.

Durch seine Eigenschaften nimmt Toolox 44 (~45 HRC/450 HB) eine besondere Stellung ein, heißt es weiter Er ist den weiteren Angaben zufolge der härteste "fertige" Werkzeugstahl der Welt, der aber auch als Maschinenstahl einsetzbar sei. Obwohl hart und formstabil, lasse sich Toolox gleichzeitig gut maschinell bearbeiten. Die hohe Reinheit und gute Zähigkeit werde durch das Konzept mit geringem Kohlenstoffgehalt erreicht.

Toolox ist im Lieferzustand bereits durch vergütet, was zusätzlichen Aufwand ersparen helfen soll. Er soll sich problemlos mit allen gängigen Trenn- und Spanverfahren bearbeiten lassen.

Toolox habe eine ungewöhnliche chemische Zusammensetzung. Der Unterschied in der Legierung bestehe darin, dass der Kohlenstoff- und Schwefelanteil stark verringert wurde und der Siliziumanteil höher sei. Der geringe Kohlenstoffgehalt führe zur Bildung von 30% weniger Karbiden, was u.a. die gute Bearbeitbarkeit erkläre, heißt es abschließend.

Das Unternehmen präsentiert sich auf der EuroMold 2010.

Weitere Informationen: www.toolox.com

EuroMold 2010, 1.-4. Dezember 2010, Frankfurt, Halle 8.0, St. D10