04.04.2014

www.plasticker.de

Sabic: Neue PP-LLDPE-Verbundfolien für die Getränkeindustrie

Sabic erweitert sein Angebot an Stretchfolien um ein Folienprodukt, das Polypropylen (PP) und lineares Polyethylen niederer Dichte (LLDPE) miteinander kombiniert. Dieses neue Produkt - laut Anbieter eine der ersten im Handel erhältlichen PP-LLDPE-Folien in Europa - wurde speziell für die Getränkeindustrie entwickelt, um die Zahl der Transportverluste zu reduzieren. Dank ihrer hohen Haltekraft (um bis zu 12 Prozent höher als bei bisherigen Lösungen), die für eine höhere Ladungsstabilität sorgt, eigne sich die neue Folie ideal für den Schutz schwerer Ladungen.

Durch die Kombination der Eigenschaften von PP und LLDPE sticht die neue Folienlösung von Sabic den weiteren Angaben zufolge bestehende Alternativen in puncto Ertragseffizienz aus, und die verbesserten mechanischen Eigenschaften ermöglichen die Realisierung geringerer Materialstärken. Dies führe dazu, dass weniger Material für die Umhüllung der Paletten benötigt wird und so der Gesamtverbrauch an Kunststoff reduziert werden könne.

Dank der hohen Transparenz der Folien soll das Scannen der Barcodes vereinfacht und die Marke besser sichtbar bleiben. Beim Transport und im Lager ermögliche die verbesserte Folie einen klaren Blick auf die Produktnamen und Markenlogos und helfe den Kunden so, Branding-Chancen zu nutzen und im stark umkämpften Markt Aufmerksamkeit zu erregen.

Die neue Folienlösung von Sabic eigne sich auch für den Einsatz in der Bauindustrie, wo sie zum Schutz und zur Stabilisierung schwerer und unregelmäßig geformter Palettenladungen beitragen könne. Das neue Produkt wird in der Sabic-eigenen Produktionsstätte in Gelsenkirchen hergestellt und ist europaweit erhältlich.

Weitere News im plasticker