12.10.2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Sabic beteiligt sich an Inpro

Inpro ist ein Joint Venture für die Entwicklung innovativer Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie sowie neuer Technologien für den Leichtbau und die Null-Fehler-Produktion. Bisherige Gesellschafter sind die Firmen Daimler, Siemens, Thyssen­Krupp und VW sowie das Land Berlin. Die Transaktion soll bis Ende 2011 abgeschlossen sein. Weitere Vertragsbedingungen wurden nicht bekannt gegeben. Sabic werde sich nach eigenen Angaben insbesondere in den Bereichen technische Kunststoffe und Anwendungsentwicklung in der Automobilindustrie in das Joint Venture einbringen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk