25.01.2010

www.plasticker.de

Sage: Softwareanbieter baut Marktauftritt in Österreich aus und fusioniert zwei Tochtergesellschaften

Der mit 6,1 Millionen Kunden laut Marktforschungsunternehmen Gartner weltweit drittgrößte Anbieter von Unternehmenssoftware, die britische Sage Group, verstärkt das Engagement in Österreich und gründet dort die Sage Software GmbH (www.sage.at). Nachdem das Unternehmen bislang mit zwei unabhängig agierenden Tochterunternehmen, der auf Personalsoftware spezialisierten dpw H.R. Software GmbH und dem für kaufmännische Software bekannten ERP-Spezialisten Sage bäurer GmbH aktiv war, werden nun beide Geschäftsbereiche unter einem Dach zusammengefasst. Mit dem Zusammenschluss beider Häuser unter der Marke Sage entsteht so einer der führenden Anbieter von betriebswirtschaftlichen Software-Lösungen in Österreich, der landesweit rund 7.500 mittelständische Kunden mit Software-Produkten und Services versorgt. Mit ca. 11 Millionen Euro Gesamtgeschäftsvolumen belegt das neu gegründete Unternehmen laut Analysen des Marktforschungsunternehmens IDC damit Platz 2 im österreichischen Markt für Finanzbuchhaltungs- und Lohnabrechnungssoftware.

Erstmals österreichische Geschäftszahlen bekannt gegeben
Im Rahmen der Fusion stellt die Sage Group erstmalig auch die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2008/09 (01.10.2008 bis 30.09.2009) für Österreich vor. Der Umsatz der Sage Software GmbH in Österreich betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 8,7 Millionen Euro, was einen Anstieg von 6,1 Prozent zum vorherigen Geschäftsjahr bedeutet.

Zum Gesamtumsatz in Österreich muss zudem noch der Erlös der Business Software GmbH mit Sage Produkten hinzugerechnet werden: Die Business Software aus Klagenfurt hat sich als Entwicklungspartner und Distributor auf den Vertrieb von Sage-Lösungen für kleine und mittlere Betriebe in Österreich über den Fachhandel spezialisiert und macht hierzulande rund 2,5 Millionen Euro Umsatz mit Sage-Produkten. In Summe belief sich der Umsatz im Geschäftsjahr 2008/09 mit Sage Produkten und Dienstleistungen in Österreich daher auf mehr als 11 Millionen Euro.

Software für die Kunststoff verarbeitende Industrie
Der aus der Sage bäurer GmbH entstehende Geschäftsbereich "Mittelstand" verfügt mit den Enterprise Ressource Planning (ERP)-Lösungen bäurer trade, bäurer industry und bäurer wincarat gleich über drei spezifische Produkte für Unternehmen des mittleren bis gehobenen Mittelstandes. Diese decken vom Einkauf und der Disposition über die Produktion bis hin zum Vertrieb alle Prozesse eines Unternehmens integriert ab. Dabei adressieren sie vor allem die Branchen Handel, diskrete Fertigung und die Kunststoff verarbeitende Industrie.

Weitere Informationen: www.sage.de