13.02.2015

www.plasticker.de

Saperatec: Strategische Partnerschaft zur Trennung von Verbundmaterialien

Der Bielefelder Technologieanbieter Saperatec hat eine strategische Partnerschaft mit der Saperatec Industries geschlossen, um international Recyclinganlagen mit der patentierten Saperatec-Technologie aufzubauen und zu betreiben. Saperatec Industries hat ihren Sitz in Prag und wird von einem Infrastrukturfonds finanziert. Beiden Unternehmen sollen Investitionen im zweistelligen Millionenbereich zugute kommen, um den internationalen Markteintritt zu sichern, heißt es in einer Mitteilung.

Die Kooperation hat demzufolge das Ziel, europaweit Recyclinganlagen zu realisieren, die erstmals mehrschichtige Verpackungsmaterialien und Kunststoff/Aluminium-Verbundstoffe aus gebrauchten Getränkekartons in getrennte und vermarktbare Sekundärrohstoffe umwandeln. Saperatec stellt hierfür seine Technologie für die Trennung von Verbundmaterialien zur Verfügung, während Saperatec Industries den Bau und den Betrieb der Recyclinganlagen sowie das Management der Stoffströme übernimmt.

Konkrete Projekte werden den Angaben zufolge bereits entwickelt und die erste Anlage im Rahmen dieser Kooperation soll Anfang 2016 in Betrieb gehen.

"Die Kooperation ermöglicht Saperatec, das Potenzial seiner einzigartigen Technologie zu entfalten und in der Recyclingwelt einen Paradigmenwechsel einzuleiten", sagt Jörg Dockendorf, Managing Partner bei Saperatec. "Unsere Kooperation mit Saperatec markiert den Beginn eines neuen Zeitalters beim Recycling von Verbundmaterialien. Sie ist ein wichtiger Schritt, um weltweit eine nachhaltige Rohstoffwirtschaft zu erreichen", ergänzt TomᚠSysel, Vorstandsvorsitzender bei Saperatec Industries.

Zur Stärkung der Partnerschaft haben die beiden Unternehmen ein wechselseitiges Beteiligungsmodell implementiert.

Über Saperatec
Saperatec hat sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Recycling-Technologien auf Basis von Mikroemulsionen spezialisiert. Die Technologie wird verwendet, um Verbundmaterialien aufzutrennen, wie z.B. mehrschichtige Verpackungen, gebrauchte Getränkekartons oder Verbundsicherheitsglas (siehe auch plasticker-News vom 16.10.2014). Saperatec betreibt eine industrielle Pilotanlage in Bielefeld und stellt die Technologie für industrielle Anwendungen zum Recycling von Verbundstoffen zur Verfügung (siehe auch plasticker-News vom 04.02.2014).

Über Saperatec Industries
Das in Prag ansässige Unternehmen Saperatec Industries ist auf die Finanzierung, den Bau und den Betrieb von High-End-Recyclinganlagen spezialisiert. Der Hauptgesellschafter Meridon Funds SICAV p.l.c. blickt auf langjährige Erfahrung bei der Finanzierung und dem Management von Umwelttechnologien und -projekten.

Weitere News im plasticker