11.10.2013

www.plasticker.de

Saudi-Arabien: Sipchem startet LDPE- und EVA-Produktion in Al Jubail

Die von der Saudi International Petrochemical Company (Sipchem) kontrollierte International Polymers Company hat in Al Jubail im Osten Saudi-Arabiens mit der Inbetriebnahme eines neuen Produktionskomplexes für Polyethylen (LD-PE) und Ethylenvinylacetat (EVA) begonnen.

Laut Medienberichten wurden die ersten Anlagen Ende September gestartet, die vollständige Aufnahme der Polymer-Produktion ist bis Ende des Jahres geplant. Ursprünglich sollte der Komplex bereits Mitte dieses Jahres in Betrieb genommen werden, doch wurde für den Test der Anlagen mehr Zeit benötigt als vorgesehen.

Der neue Komplex in Al Jubail verfügt über Kapazitäten zur Produktion von insgesamt 200.000 Tonnen LD-PE und EVA. Die Investitionen an dem am Persischen Golf gelegenen Standort beliefen sich den aktuellen Meldungen zufolge auf insgesamt rund 3 Mrd. SAR (590 Mio. EUR). Die Rohstoffe Ethylen und Vinylacetat (VAM) werden von der SABIC-Tochter United JUPC und der von Sipchem kontrollierten IVC geliefert.

Sipchem ist mit 75% der Anteile Mehrheitsgesellschafter der International Polymers Company, die übrigen 25% hält die südkoreanische Hanwha Chemical.

Weitere News im plasticker