14.01.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Saudi Kayan: MoU mit Petrokemya für PE-UHMW-Anlage

Der Petrochemie-Erzeuger Saudi Kayan Petrochemical (Al Jubail / Saudi-Arabien; www.saudikayan.com) und die Sabic-Tochtergesellschaft Petrokemya (Riyadh; www.sabic.com) haben ein Memorandum of Understanding (MoU) für den Betrieb der geplanten Anlage zur Herstellung von PE-UHMW (ultra high molecular weight) am Standort Al Jubail unterzeichnet. Die neue Linie soll im Rahmen eines 50:50-Joint Venture betrieben werden.

Gespeist von Saudi Kayans Cracker am selben Standort, soll die neue Anlage für PE-UHMW in der zweiten Jahreshälfte 2014 an den Start gehen. Im Juli 2012 erhielt der US-Anlagenbauer Jacobs Engineering (Pasadena, Kalifornien; www.jacobs.com). Saudi Kayan gehört zu 35 Prozent Sabic und zu 25 Prozent Al Kayan Petrochemical, die restlichen 40 Prozent befinden sich in Streubesitz.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...