22.08.2014

www.plasticker.de

Schüco: Andreas Engelhardt ist persönlich haftender Gesellschafter

Anfang Juni 2012 hatte Dr. Hinrich Mählmann als persönlich haftender Gesellschafter der Muttergesellschaft Otto Fuchs KG in Personalunion auch die Verantwortung bei der Tochtergesellschaft Schüco International KG übernommen und die Konsolidierungsphase eingeleitet. Da die Wahrnehmung der Aufgaben bei Otto Fuchs und bei Schüco in der Doppelfunktion über einen längeren Zeitraum hin nicht sinnvoll war, ernannte er zum 1. Oktober 2012 Andreas Engelhardt zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung. Schon bei dessen Einstellung war geplant und in Aussicht gestellt, dass er später auch die Rolle des persönlich haftenden Gesellschafters bei der Schüco International KG übernehmen sollte.

Mit Wirkung zum 1. September 2014 wurde nun folgerichtig Andreas Engelhardt zum persönlich haftenden Gesellschafter der Schüco International KG bestellt. Zum gleichen Zeitpunkt zieht sich Dr. Hinrich Mählmann aus der Gesellschaft wie geplant operativ zurück. Als persönlich haftender Gesellschafter der Muttergesellschaft Otto Fuchs KG nimmt er jedoch weiterhin die nicht operative Gesellschafterrolle bei der Tochter Schüco wahr.

Dr. Hinrich Mählmann und Andreas Engelhardt haben seit 2012 gemeinsam den Prozess der Konzentration auf das Kerngeschäft von Schüco durchgeführt. Aluminium- und Kunststoffsysteme für jegliche Art von Gebäuden sind die Kernkompetenz von Schüco. In diesem Zusammenhang wurde das defizitäre Solargeschäft aufgegeben. Investitionen und personelle Stärkung in den Metallbau haben dazu beigetragen, dass Schüco 2013 wieder wirtschaftlich erfolgreich tätig war und auch das Jahr 2014 erfolgreich läuft.

Schüco liefert mit seinen Geschäftsbereichen Metallbau und Kunststoff zielgruppengerechte Produkte für Neubau und Modernisierung. Das Unternehmen ist mit 4.800 Mitarbeitern und 12.000 Partnerunternehmen in 78 Ländern aktiv und hat in 2013 einen Jahresumsatz von 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Weitere News im plasticker