13.03.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Scherer & Trier: Automobilzulieferer meldet Insolvenz

Ein Schock für die Kleinstadt Michelau in Oberfranken: Am 10. März 2014 haben sowohl die Kunststoff-Technik Scherer & Trier GmbH & Co KG (Michelau; www.scherer-trier.de) als auch die an gleicher Adresse firmierende Scherer & Trier International GmbH beim Amtsgericht Coburg Anträge auf die Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Gruppe mit 2.300 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von 240 Mio EUR wurde Rechtsanwalt Joachim Exner (Nürnberg; www.ra-dr-beck.de), Partner der Kanzlei Dr. Beck und Partner, bestellt.

Trotz guter Auftragslage habe man die Insolvenz anmelden müssen, nachdem Gespräche über eine Anschlussfinanzierung gescheitert waren, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Insolvenzverwaltung. Der profilierte Verwalter ist erst noch dabei, sich ein exaktes Bild von der wirtschaftlichen Lage der Automobilzulieferer zu machen und alle Sanierungsoptionen zu prüfen. Die Produktion werde auf hohem Niveau aufrecht erhalten, so Exner, der Geschäftsbetrieb nahtlos fortgeführt. Da das Unternehmen zu den Technologieführern der Branche gehöre und langjährige Kundenbeziehungen mit nahezu allen führenden Automobilherstellern pflege, sieht er "grundsätzlich gute Chancen für eine Sanierung."

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...