28.06.2011

Fachhochschule Jena

Schneiden mit Wasser

Einladung zum 15. Fertigungstechnischen Kolloquium an der Fachhochschule Jena

Welche Technologie es ermöglicht, Werkstoffe und Material mit Wasser zu schneiden, stellt Ralf Hesselbach (INNOMAX AG) beim Fertigungstechnischen Kolloquium am kommenden 15. Juni um 15.30 Uhr im Hörsaal 7 der FH Jena vor.

In seinem Vortrag „Präzisions-Wasserstrahlschneiden als strategischer Bestandteil moderner Fertigung“ geht er dem Schneiden mittels Wasserstrahl auf den Grund. Diese interessante Alternative zu anderen etablierten Verfahren, um Werkstoffe zu trennen, wird zukünftig fester Bestandteil moderner Fertigungslinien sein.

Der Vortrag informiert nicht nur über die Entwicklung jener Wasserstrahltechnologie, sondern auch über den prinzipiellen Aufbau einer Wasserstrahlanlage. Ausführungen zu Pumpsystemen und zum Aufbau eines Schneidkopfes sowie zu Kosten und Fertigungszeiten runden den Vortrag ab.

Abschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten und zur Besichtigung anschaulicher Anwendungsbeispiele.

Wer sich über diese zukunftsträchtige Methode zur Werkstofftrennung informieren möchte, ist herzlich in die Fachhochschule Jena eingeladen. Das Kolloquium findet am 15. Juni 2011 um 15.30 im Hörsaal 7 (Haus 4) der Fachhochschule Jena statt.

Quelle: