Science

Jemand hat einmal gesagt: Die Technik von heute sei das Brot von morgen, die Wissenschaft von heute sei die Technik von morgen. Aus dieser Perspektive betrachtet, kann der Blick über den eigenen Tellerrand in die Welt von Forschung & Entwicklung inspirierend und zukunftsweisend sein - insbesondere für eine technologiefreudige Branche wie die der Kunststoff- und Kautschukindustrie.   

Übersicht: Science

Seite von 10

Eine wasserabweisende Membran mit Nano-Kanälen für eine hocheffiziente Energiespeicherung

22.07.2016

Energiespeicherung und eine stabile Stromversorgung sind ein zentrales Thema, wenn es um die Nutzung von Energie aus Solar- und Windkraftanlagen geht. Hier unterliegt der Energiegewinn natürlichen Schwankungen, die durch effiziente Speichermethoden ausgeglichen werden müssen. Wissenschaftlern des Leibniz-Instituts für Interaktive Materialien (DWI), der Aachener Verfahrenstechnik, ...
Mehr lesen

Weg zu einer intelligenten vernetzten Produktion

22.07.2016

Studie zeigt schlüssigen Weg zur Industrie 4.0
Mehr lesen

3-D-Analyse von Materialien: Saarbrücker Forscher erhält renommierten US-Preis für sein Lebenswerk

21.07.2016

Je nach Anwendung sollen Werkstoffe besonders fest, verformbar oder auch stabil bei höheren Temperaturen sein. Um diese und viele andere Funktionseigenschaften zu erzeugen, müssen Materialforscher die innere Struktur der Werkstoffe verstehen. Frank Mücklich, Professor für Funktionswerkstoffe der Universität des Saarlandes, hat dafür über Jahrzehnte hinweg verschiedene Methoden ...
Mehr lesen

Eine Kamera für unsichtbare Felder

21.07.2016

Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ haben ein Elektronenmikroskop entwickelt, mit dem sie pro Sekunde Billionen Mal oszillierende elektromagnetische Felder sichtbar machent.
Mehr lesen

Gleichspannung revolutioniert die industrielle Energieversorgung

20.07.2016

Die Erhöhung der Energieeffizienz, der Umgang mit schwankenden Energieangeboten sowie mit einer geringeren Energiebereitstellungsqualität sind Aufgaben, denen sich Produktionen in naher Zukunft verstärkt stellen müssen. Das Fraunhofer IPA und das Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart entwickeln nun seit Anfang Juli gemeinsam mit ...
Mehr lesen

Mehr Akzeptanz von E-Autos durch Schnellladetechnologie

20.07.2016

Bamberger Psychologen untersuchen Vorurteile gegenüber E-Mobilität
Mehr lesen

Neue antibakterielle Oberfläche schützt orthopädische Implantate

19.07.2016

Thüringer Forschungsverbund entwickelt innovative Beschichtung für orthopädische Titanimplantate, um implantatassoziierte Infektionen zu vermeiden
Mehr lesen

Zwischen Polymerforschung und Nanowissenschaften - Liebig-Denkmünze geht an Markus Antonietti

19.07.2016

Greifswald ist vom 9. bis 12. September 2016 Austragungsort der 129. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ). Es ist gute Tradition, dass sich die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) auf diesen alle zwei Jahre stattfindenden Versammlungen mit einer wissenschaftlichen Sitzung und einer anschließenden Festveranstaltung einbringt. ...
Mehr lesen

Längere Standzeit durch neue Beschichtung für Umformwerkzeuge

18.07.2016

Werkzeuge für die Glasumformung halten in Zukunft länger: Eine neue Beschichtung kombiniert eine Platin-Iridium-Schutzschicht mit einer Tantal-Haftschicht und verlängert so die Standzeiten von Werkzeugen für das Präzisionsblankpressen auf mehr als 200 Pressvorgänge. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte und testete die neue Beschichtung in ...
Mehr lesen

Pionierleistungen in der Polymerphysik

18.07.2016

Für ihre herausragende Forschungsarbeit im Bereich der Polymerphysik wird die Physikerin Prof. Dr. Regine von Klitzing mit dem EPJ E Pierre-Gilles de Gennes Lecture Prize gewürdigt. Vergeben wird dieser durch die Zeitschrift „EPJ E – Soft Matter and Biological Physics“. Die Herausgeber wählten von Klitzing aufgrund ihrer Pionierleistungen in der Polymerphysik ...
Mehr lesen
Seite von 10