Science

Jemand hat einmal gesagt: Die Technik von heute sei das Brot von morgen, die Wissenschaft von heute sei die Technik von morgen. Aus dieser Perspektive betrachtet, kann der Blick über den eigenen Tellerrand in die Welt von Forschung & Entwicklung inspirierend und zukunftsweisend sein - insbesondere für eine technologiefreudige Branche wie die der Kunststoff- und Kautschukindustrie.   

Übersicht: Science

Seite von 10

Thermoplast-Schaumspritzgießen – Einführung in Grundlagen und Fertigungstechnik

22.06.2017

Stetig steigende Anforderungen an Kunststoffbauteile, hoher Kostendruck und die ressourceneffiziente Fertigung stellen Kunststoffverarbeiter vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund stellt das Schäumen von Kunststoffen eine entscheidende Schlüsseltechnologie dar. ...
Mehr lesen

Chemnitz sorgt in Hamburg für die richtige „Stimmung“

22.06.2017

Fiber-Tech GmbH und Technische Universität Chemnitz sind an markanten Fassadenelementen der Hamburger Elbphilharmonie beteiligt.
Mehr lesen

Autonome Pfadfinder und innovative Beschichter

21.06.2017

Zwei Ausgründungen der TU Chemnitz wurden beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2017 mit drei hochdotierten Preisen geehrt.
Mehr lesen

Rheometrie für Kunststoffe – Fließeigenschaften von Schmelzen messen

21.06.2017

Die Viskosität eines Kunststoffs ist eine wichtige Kenngröße zur Auslegung von Prozessen in der Kunststoffverarbeitung. Sie kann mithilfe verschiedenster Messmethoden charakterisiert werden. Diese Messmethoden unterscheiden sich deutlich voneinander, jedoch hat jede dieser Methoden ihre Vorzüge und spezifischen Einsatzgebiete.
Mehr lesen

RWI: Aufschwung steht auf breiterer Basis

14.06.2017

Das RWI hebt seine Prognose des deutschen Wirtschaftswachstums für das Jahr 2017 gegenüber März dieses Jahres von 1,3 auf 1,6 Prozent an; für 2018 erwartet es unverändert 1,8 Prozent. Die Konjunktur wird neben der Inlandsnachfrage nun auch vom Außenbeitrag getragen. ...
Mehr lesen

Damit das „Internet der Dinge“ reibungslos funktioniert

14.06.2017

Forscherteam veröffentlicht Artikel in renommierter Fachzeitschrift. Autoren sind Forschende der Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur der Universität Bremen sowie internationale Partner aus der Schweiz und den USA.
Mehr lesen

Das Ozonloch wirkt bis in die Tropen

13.06.2017

Das Ozonloch über der Antarktis hat weitreichendere Folgen als bisher angenommen. Eine Studie von Berner Klimaforschern zeigt, dass es sogar den Niederschlag im 10'000 Kilometer entfernten tropischen Pazifik beeinflusst. Dieser Mechanismus war bisher nicht bekannt und belegt, wie im Klimasystem Verbindungen zwischen sehr weit entfernten Gebieten wirken.
Mehr lesen

Neue Waage für das neue Kilogramm entwickelt

13.06.2017

Wenn nächstes Jahr, 2018, das Kilogramm neu definiert wird, werden die Technische Universität Ilmenau und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt die Waage entwickelt haben, die nötig ist, um es zu messen: die Planck-Waage.
Mehr lesen

Nanopartikel: Wo bleiben sie, und wie verändern sie sich?

12.06.2017

BfR koordiniert Forschungsprojekt zur Untersuchung luftgetragener Partikelgemische sowie ihrer möglichen Effekte auf die Gesundheit.
Mehr lesen

Graphen-"Sandwich" mit rotierenden Molekülen

12.06.2017

Materialforscher um Jannik Meyer von der Fakultät für Physik der Universität Wien haben eine neue Hybridstruktur hergestellt: Bei den so genannten Buckyball-Sandwiches liegt eine einzelne Lage Fulleren-Moleküle (Kugeln aus 60 Kohlenstoffatomen mit der ungefähren Struktur eines Fußballs) eingebettet zwischen zwei Graphen-Membranen. ...
Mehr lesen
Seite von 10