18.02.2011

www.plasticker.de

Semperit: Neuer Umsatz- und Ergebnisrekord für 2010

Die Semperit Gruppe konnte im Jahr 2010 sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis neue Höchstwerte erreichen.

[2;z]
Basierend auf einer deutlich besseren Nachfrage stieg der Umsatz der Semperit Gruppe im Geschäftsjahr 2010 um 17,2 % auf 689,4 Mio. EUR. Gleichzeitig gelang es, trotz massiver Preisanstiege bei den wesentlichen Rohmaterialien das Betriebsergebnis (EBIT) um 18,4 % auf 82,4 Mio. EUR zu erhöhen. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Ertragssteuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte mit 112,3 Mio. EUR (Vorjahr: 102,8 Mio. EUR) einen neuen Rekordwert. Das Konzernergebnis sowie das Ergebnis je Aktie stiegen um 17,0 % auf 45,4 Mio. EUR bzw. 2,21 EUR je Aktie. Diese signifikante Ergebnisverbesserung hat ihre Ursachen einerseits in der deutlichen Steigerung von Absatz und Umsatz, andererseits in den 2009 gesetzten Kostensenkungsmaßnahmen.

Divisionen im Einzelnen
Aufgrund einer anhaltend guten Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Handschuhen steigerte Sempermed ihren Umsatz um 16,6 % auf 316,4 Mio. EUR. Die besonders konjunkturabhängige Division Semperflex profitierte mit einem Umsatzwachstum von 38,1 % auf 145,5 Mio. EUR deutlich vom Aufschwung der Weltwirtschaft. Semperform gelang eine Verbesserung des Umsatzes um 13,4 % auf 109,4 Mio. EUR. Ein leichtes Umsatzplus von 2,8 % auf 118,1 Mio. EUR verbuchte die Division Sempertrans.

Positiver Ausblick für 2011
Die Ergebnisse des Jahres 2010 zeigen deutlich, dass Semperit nicht nur die Wirtschaftskrise gut bewältigt, sondern auch die richtigen Maßnahmen gesetzt hatte, um die Konjunkturerholung voll für weiteres Wachstum und eine Stärkung der Unternehmensgruppe zu nutzen. Auf Basis der positiven Konjunkturprognosen und der starken Wettbewerbsposition erwartet das Management der Semperit Gruppe trotz weiterhin volatiler Rohstoffmärkte auch für 2011 eine zufriedenstellende Entwicklung bei Umsatz und Ergebnis.

Die endgültigen Ergebnisse werden am 22. März 2011 veröffentlicht.