01.04.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Senoplast: Keine rollierenden Kündigungen mehr

Beim Kunststoffverarbeiter Senoplast Klepsch & Co GmbH (Piesendorf / Österreich; www.senoplast.com) läuft es nach dem Krisenjahr 2009 wirtschaftlich wieder besser. So hat der Hersteller von Halbzeugen das vor etwas mehr als einem Jahr eingeführte System von Kurzarbeit und einmonatigen Kündigungen inzwischen aufgehoben. „Die Geschäftslage ist wieder so, dass wir alle Leute brauchen“, sagt der Betriebsratsvorsitzende Herbert Kreuzberger gegenüber KI.


Seit Anfang März seien alle 430 Mitarbeiter wieder im Betrieb. Um die Mitarbeiter zu halten, hatte das Management zuvor rollierend jeweils 35 bis 40 Beschäftigte entlassen und nach Ablauf eines Monats wieder eingestellt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...