05/09/2013

Sepro Robotique Distribution

Sepro weiterhin auf steilem Wachstumskurs

Mit der näher rückenden K 2013 befindet sich Sepro Robotique weiterhin auf einem eindrucksvollen Wachstumskurs, der sich im Vergleich zum letzten K-Jahr 2010 in einer Verdoppelung der Anzahl verkaufter Robot-Systeme ausdrückt. Bis Ende 2013 strebt der französische Hersteller von Robotern und Automationssystemen für die Spritzgießindustrie an, den Absatz auf mehr als 1.500 Einheiten zu erhöhen.


Einiges von diesem rapiden Wachstum ist sicher der generellen Erholung der weltweiten Kunststoffindustrie nach der weltwirtschaftlichen Krise zwischen 2007 und 2010 zuzuschreiben. Dennoch ist Sepro-Geschäftsführer Jean-Michel Renaudeau der Auffassung, dass auch andere Faktoren entscheidend zu diesem Aufschwung beigetragen haben.


„Trotz der wirtschaftlichen Rezession in 2007 und 2008 haben wir bei Sepro an der Umsetzung eines neuen, ambitionierten Produktentwicklungsprogamms gearbeitet.“, erklärt Reneaudeau. „Als andere Unternehmen während der starken wirtschaftlichen Turbulenzen ihre Aktivitäten einschränkten, haben wir weiter kräftig investiert. Daraus resultiert unsere fast komplett neue Produktpalette im Vergleich zur K 2010, wobei sehr viele dieser Innovationen in den letzten 12 Monaten umgesetzt wurden. Wir haben starke Partnerschaften mit Technologieführern aus der Kunststoffindustrie sowie verschiedenen Maschinenherstellern aufgebaut, die heute unsere Robot-Systeme als Teil einer kompletten Spritzgießlösung anbieten. Wir bauen die Präsenz unserer Tochtergesellschaften in den größten Märkten Nordamerika und Deutschland weiter aus, unterstützen unsere Filialen in Wachstumsmärkten wie Mexiko und Brasilien und erweitern unser Netzwerk durch direkte Verkaufsbüros in China oder den Benelux-Staaten. All das zielt darauf ab, den Kunststoffverarbeitern das zur Verfügung zu stellen, was wir ‚Your Free Choice in Robots’ nennen“, fährt Reneaudeau fort, „und ich denke, dass die Besucher unseres Messestands auf der K 2013 (Halle 12, Standnummer A49) sehr beeindruckt von dem sein werden, was wir zu sagen und zu zeigen haben. Heute sind wir ein global agierendes Unternehmen mit hoher Ingenieurkompetenz in den Bereichen Produktentwicklung und Projektierung, einem auf langjähriger Erfahrung basierenden Produktionswissen, starken Partnerschaften auf den Gebieten Technik und Marketing, einzigartigen Beratungs-. und Serviceleistungen sowie einem breiten Produktprogramm. Damit wollen wir die Nummer Eins der Roboter-Hersteller auf allen Märkten weltweit werden, die wir bedienen.“


Die globale Expansion von Sepro zeigt sich mittlerweile sehr deutlich. Sepro America repräsentiert nach weniger als fünf Jahren eigenständiger Tätigkeit als Tochterunternehmen den größten Einzelmarkt und ist mittlerweile verantwortlich für einen Umsatzanteil von rund 20%. Dafür wurde neues Verkaufs- und Servicepersonal sowohl für die West- als auch für die Ostküste eingestellt. Das Vorhaben, am Niederlassungsstandort in Pittsburgh/Pennsylvania sowohl die Ingenieurs- als auch die Lagerkapazitäten aufzustocken, ist ebenfalls fast abgeschlossen. In Deutschland, wo Sepro 16% des Umsatzes generiert, ist die Niederlassung 2012 in ein großzügigeres Gebäude in Dietzenbach/Hessen umgezogen und hat seine direkten Vertriebsstrukturen im gesamten Land weiter ausgebaut. In Lateinamerika konnte Sepro seinen Verkauf in Mexiko in den letzten fünf Jahren verdreifachen, und die Zahlen für Brasilien, Kolumbien und andere südamerikanische Staaten sehen ähnlich beeindruckend aus. In China hat das Unternehmen ein Verkaufsbüro eröffnet und an den letzten beiden Chinaplas-Messen teilgenommen.


Um Spritzgießern, die komplette Fertigungszellen erwerben möchten, hierbei noch effektiver unterstützen zu können, hat Sepro auch die Kontakte zu vielen großen Maschinenproduzenten ausgebaut. Die erste dieser Kooperationen besteht bereits seit 2009 mit Sumitomo-Demag und verlief bislang sehr erfolgversprechend. Unter anderem drückt sich die Zusammenarbeit in einer umfassenden Integration der Roboter-Steuerungen von Sepro in die Maschinensteuerungen von Sumitomo-Demag aus. Die Intensität dieser und anderer Kooperationen wird sich zur K 2013 wieder zeigen, denn sowohl Sumitomo-Demag als auch Haitian, Romi-Sandretto, JSW Windsor, Billion und andere werden Fertigungslösungen präsentieren, die mir Sepro-Robot-Systemen arbeiten.


Sepro auf der K 2013
Um die gesamte Spannweite der Sepro Roboter-Technologie präsentieren zu können, hat das Unternehmen seine bislang größte Messepräsenz weltweit organisiert. Sepro zieht von seinem bekannten Standort in Halle 10 in diesem Jahr in die Halle 12, Standnummer A49, um. Auf dem neuen, mehr als 255 Quadratmeter großen Messestand werden die aktuellsten Entwicklungen aus dem Bereich universelle Robot-Anwendungen mit der wirtschaftlichen Success-Baureihe sowie auch aus dem Sektor komplexe Automationslösungen unter Einsatz von 5- und 6-Achsen-Robotern vorgestellt. Die 6-Achsen-Konfigurationen entstanden dabei mit dem Kooperationspartner Stäubli. Aber auch das robot-unterstützte Umspritzen von Einlegeteilen sowie das Mehrkomponenten-Spritzgießen werden Themen sein. Das Sepro IML-System, gemeinsam mit Technologiepartner Machines Pagés entwickelt, wird im Betrieb auf dem Stand von Sumitomo-Demag in Halle 15, D22, gezeigt.


„Um auf dem internationalen Parkett nachhaltig wachsen zu können, müssen wir es möglich machen, unseren Spritzgießkunden all das zu liefern, was sie für eine erfolgreiche Teilefertigung benötigen“, erklärt Jean-Michel Renaudeau. „Deshalb sind wir auch sehr gespannt darauf, wie unser Konzept des ‚Your Free Choice in Robots’ auf der K 2013 bei Kunden und Interessenten ankommt. Wir zeigen dort alle Technologieebenen, die wir weltweit anbieten können. Damit alle Interessierten vom großen Vorsprung profitieren, den wir und unsere leistungsstarken Partner ihnen im Sektor Automatisierung von Spritzgießprozessen zur Verfügung stellen können.“


Über Sepro
Gegründet 1973, gehörte die heute in La Roche-sur-Yon (France) ansässige Sepro Robotique zu den ersten Unternehmen weltweit, die Linearroboter für Spritzgießmaschinen herstellten. Darunter befand sich etwa auch eines der ersten CNC-Handlings aus dem Jahr 1981. Heute ist Sepro einer der größten unabhängigen Hersteller solcher Robot-Systeme und aktuell der größte Handlinglieferant der Automobilindustrie in Europa und Nordamerika. Die weltweite Kundschaft von Sepro wird durch eine Reihe von eigenen Niederlassungen wie etwa in Deutschland, Spanien, den Benelux-Staaten, Großbritannien, den USA, Mexiko, Brasilien und China, direkten Vertriebs- und Servicestationen sowie durch freie Handels- und Dienstleistungsvertretungen betreut. Dieses Netzwerk umfasst mittlerweile über 40 weitere Länder. Der weltweite Umsatz von Sepro beläuft sich auf ca. 60 Millionen Euro. Der Exportanteil liegt bei ca. 90%. wobei rund 40% der Anlagen außerhalb Europas verkauft werden. Über 25.000 Spritzgießmaschinen auf der Welt sind mittlerweile mit Handlingsystemen von Sepro ausgerüstet.