04.01.2016

www.plasticker.de

Shell + CNOOC: Verdoppelte Ethylen-Kapazitäten in Huizhou

Die britisch-niederländische Shell und der chinesische Ölkonzern CNOOC haben den Ausbau der Produktionskapazitäten ihres Joint Ventures CSPCL im südchinesischen Huizhou vereinbart.

Laut Pressemitteilung von Shell sollen an dem Standort in der Provinz Guangdong ein neuer Ethan-Cracker mit einer Kapazität von 1 Mio. Jahrestonnen Ethylen sowie neue Anlagen für die Produktion von Ethylen-Derivaten errichtet werden. Shell wird dabei u.a. ihre OMEGA- und SMPO/PDO-Technologien für die Produktion von Ethylenoxid und Ethylenglycol (MEG) in das Projekt einbringen.

Der Aussendung zufolge hat CNOOC bereits mit den Bauarbeiten begonnen, mit der Fertigstellung des neuen Komplexes wird in etwa zwei Jahren gerechnet. Zur Höhe der erforderlichen Investitionen wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Laut CNOOC-Chef Yang Hua folgt die Erweiterung des Standorts der langfristigen Entwicklungsstrategie für die petrochemische Industrie in China. "Die Partnerschaft von CNOOC und Shell ist langfristig. Wir freuen uns, dass sich Shell mit ihren führenden Technologien an diesem Projekt im Rahmen unseres Joint Ventures beteiligt", sagte Yang Hua.

Shell-CEO Ben van Beurden erklärte: "Die Vereinbarung zeigt unser Vertrauen in die Partnerschaft von Shell und CNOOC sowie unser anhaltendes Engagement in China, nachdem wir bereits seit über 100 Jahren in dem Land aktiv sind. Es verdeutlicht darüber hinaus unser Vertrauen in das starke Wachstumspotenzial für die chemische Industrie in China. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit CNOOC und wollen mit all unseren Partnern und Kunden in China weiter wachsen."

Der 2006 fertig gestellte Petrochemiekomplex von CSPCL in Huizhou verfügt bislang u.a. über Kapazitäten für jährlich 950.000 Tonnen Ethylen, 500.000 Tonnen Propylen, 165.000 Tonnen Butadien, 510.000 Tonnen Polyethylen (LD-PE und HD-PE), 260.000 Tonnen Polypropylen und 350.000 Tonnen MEG. In die Errichtung der Anlagen wurden laut Angaben von Shell insgesamt rund 4,1 Mrd. USD investiert.

An dem Joint Venture CSPCL sind Shell und CNOOC mit jeweils 50% über die Tochtergesellschaften Shell Nanhai und CNOOC Petrochemicals Investment beteiligt.

Weitere News im plasticker