22.10.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Shell: Force Majeure für Ethylen aus Mossmorran gemeldet

Der von Shell Chemicals (London / Großbritannien; www.shellchemicals.com) und ExxonMobil gemeinsam betriebene Ethan-Cracker im schottischen Mossmorran (Fife) - nördlich von Edinburgh - bleibt auch nach Abschluss der Wartungsarbeiten außer Betrieb.

Die Anlage sollte ursprünglich Anfang Oktober 2012 wieder angefahren werden, was durch "technische Probleme" allerdings verhindert wurde. Shell nannte kein Datum für einen neuen Startversuch, unbestätigte Quellen rechnen jedoch mit einer Verschiebung in den November hinein. In der Folge erklärte Shell Force Majeure für Ethylen aus Mossmorran.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...