25.10.2010

BIW Isolierstoffe GmbH

Siliconprodukte für medizinische Anwendungen

BIW GmbH, ein führender Hersteller von Produkten aus Siliconkautschuk und Glasseide, erweitert sein Portfolio der Produkte für medizinisch-technische Anwendungen. Die dafür erforderliche Zertifizierung nach ISO 13485 liegt vor.
Neben den klassischen Produkten wie Schläuchen, Druckschläuchen und Formteilen rücken zunehmend kundenspezifische Artikel in den Vordergrund, die komplexe Fertigungs- und Montagetechniken erfordern.
Hierfür können die bei BIW unter einem Dach vorhandenen Verfahren der Silicon-Extrusion, des Spritzgusses und der Beschichtung passend kombiniert werden. Hinzu kommen Silicon-Metall- und Silicon-Kunststoff-Verbunde sowie Elemente aus elektrisch leitfähigem Silicon. Die Weiterverarbeitung und Montage der verschiedenen Bauteile zum funktionalen Produkt kann teilautomatisiert und roboterunterstützt erfolgen.
Eine Kennzeichnung der Teile zur funktionalen oder werbenden Beschriftung sowie zur Rückverfolgbarkeit kann durch Bedruckung, Laserbeschriftung, aber auch durch ein- und mehrfarbige Intarsienbeschriftungen aus Silicon vorgenommen werden. Diese Verfahren stehen selbstverständlich auch anderen Anwendungsgebieten zur Verfügung.
Zum auch nachträglichen Schutz von Kabeln und Leitungen im Gerätebau, aber auch für Automotive-Anwendungen wurde dazu der Bereich thermoplastischer Schutzschläuche um den längsgeschlitzten radial überlappenden Schutzschlauch „Flextex“ erweitert.
Weitere Informationen stehen zur Verfügung auf www.biw.de.