01.10.2013

www.plasticker.de

SimpaTec: Neue Moldex-Version mit zahlreichen neuen Funktionen

Ein ausgewogenes Management von Kosten, Qualität und Effizienz in jeder Phase der Produkt- und Werkzeugentwicklung sind laut Simpatec die zu bewältigenden Herausforderungen des Spritzgussmarktes. Mit Moldex3D stehe Designern und Formenbauern ein Werkzeug zur Verfügung, das sie bei der Konstruktion und Produktion qualitativ hochwertiger Produkte bei gleichzeitig geringem Kostenaufwand und reduzierten Markteinführungszeiten unterstütze.

Die neue Version Moldex 3D R12 bietet laut Hersteller zahlreiche neue Funktionen und Optionen, unter anderem eine schnellere Modellierung, dynamische Hilfsfunktionen zur Prozessanalyse, kontinuierlich verbesserte Analyse- und Optimierungsmöglichkeiten etc. Um Fehler oder Bauteilverzug zu vermeiden, sollen Anwender das Fließverhalten der Schmelze auf dem Weg in die Kavität visualisieren und potentielle Fehlerquellen im Voraus identifizieren können. Das Werkzeug unterstütze den Anwender bei Designvalidierungen und der kosteneffizienten Gestaltung der Prozessbedingungen auf Basis einer äußerst umfangreichen Materialdatenbank und einer reichen Auswahl an Spritzgießmaschinen.

Design-Engpässe sollen so überwunden und steigendende wettbewerbsbedingte Herausforderungen, wie z.B. Kostenreduzierung bei leichterem Design, Energieeinsparung oder Umweltschutz, realisiert werden können.

Weitere Informationen: www.simpatec.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 13, Stand A94

Weitere News im plasticker