16.08.2013

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Sinopec plant Expansion in Russland

Bereits im Mai hatte die Behörde der ­Sibur Sinopec Rubber Holding Company - einem Joint Venture von Sinopec und dem russischen Petro­chemie­unternehmens Sibur - die Erlaubnis erteilt, 100 % der Anteile an der sibirischen KZSK zu übernehmen. Damit stehen Sinopec nun zwei Optionen offen, um eine Sperrminorität an KZSK zu erwerben. KZSK sei mit einer Produktionskapazität von 42?000 jato der größte russische Hersteller von Nitrilkautschuk, so heißt es. Das Gemeinschaftsunternehmen plant die NBR-­Kapazität von KZSK auf 56?000 jato zu erweitern. Darüber hinaus diskutieren die beiden Unternehmen eine mögliche gemeinsame Synthesekautschukproduktion in Schanghai.

www.gupta-verlag.de/kautschuk