08.09.2014

www.plasticker.de

Sitraplas: Compoundeur installiert neuen Laborextruder

Die SitraplasGmbH mit Sitz in Bünde/Ostwestfalen hat in eine neue Compoundieranlage von Coperion investiert. Der Laborextruder ZSK 26 Mc mit 26 mm Schneckendurchmesser eignet sich sowohl für Rezepturentwicklungen und Bemusterungen von Compounds als auch zur Produktion kleinerer Compoundmengen bis ca. 180 kg/h, teilt das Unternehmen mit.

Die neue Anlage wird voraussichtlich im vierten Quartal 2014 in Betrieb gehen. Der Compondeur verspricht sich von dieser Investition eine höhere Flexibilität bei der Fertigung von Kleinmengen als auch bei der Umsetzung kundenspezifischer Produktlösungen. Die Maschinenauslegung der neuen Anlage ermöglicht demzufolge auch die Produktion neuer, innovativer Compounds.

Über Sitraplas
Sitraplas GmbH mit Sitz in Bünde/Ostwestfalen fertigt mit aktuell 35 Mitarbeitern kundenspezifische Compoundlösungen für alle technischen Kunststoffe. Schwerpunkte liegen in der Formulierung und Herstellung von Polymerlegierungen auf der Basis von Polycarbonat, den Polyesterwerkstoffen PBT und PET sowie den Styrolpolymerisaten ABS, ASA und SAN. Eine Spezialität ist die Herstellung von Compounds mit verbesserter Gleitfähigkeit. Die Compounds von Sitraplas finden Anwendung in der Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie.

Weitere News im plasticker