26.08.2015

www.plasticker.de

Solvay: Neue Lizenzvereinbarung mit RTP Company - Erweiterte Verfüg­bar­keit von "Radel" R-7000 PPSU-Polymeren für Flugzeuganwendungen

Solvay Specialty Polymers, ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungsthermoplasten, hat kürzlich eine neue Lizenzvereinbarung mit RTP Company bekanntgegeben, einem weltweit tätigen Compoundeur maßgeschneiderter technischer Thermoplaste. Die Vereinbarung ermöglicht RTP Company die Fertigung und den Vertrieb von Polyphenylsulfonen (PPSU) der "Radel" Serie R-7000 von Solvay für die internationale kommerzielle Luftfahrtindustrie. Sie soll die globale Verfügbarkeit dieser Hochleistungspolymere deutlich erweitern, deren Lieferzeiten reduzieren helfen und das Angebot an "Radel" R-7000 PPSU-Kunststoffen in kundenspezifischen Farben für kleine bis große Bestellmengen erweitern.

Die Kunststoffe der "Radel" R-7000 PPSU-Produktfamilie wurden speziell für den Einsatz in Flugzeugkabinen entwickelt. Typische Anwendungen sind Sitze, Passagier-Serviceeinheiten (PSU), Staufächer und Lüftungsgitter. Diese Polymere überzeugen laut Anbieter durch ausgezeichnete Oberflächenqualität, Schlagzähigkeit und Chemikalienbeständigkeit und erfüllen demzufolge auch die strengen Richtlinien der US-Luftfahrtbehörde hinsichtlich Flammwidrigkeit, Wärmeabgabe, Rauchentwicklung und toxischer Gasemissionen im Brandfall.

"Radel R-7000 PPSU-Polymere haben ihre Leistungsfähigkeit für Flugzeuginnenanwendungen seit mehr als 25 Jahren in einer breiten Palette kommerzieller Maschinen unter Beweis gestellt, einschließlich Airbus A320 und Boeing 737, 747, 757 ,767, 777 und 787", sagt Michael Finelli, Senior Vice President für Sulfonpolymere bei Solvay Specialty Polymers. "Mit ihrem hohen Eigenschaftsprofil und ihrer Bandbreite haben sich diese technischen Kunststoffe im weltweiten Markt der Ausrüstung, Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen als Materialien der Wahl etabliert. Angesichts der anerkannten globalen Compoundier- und Vertriebskapazitäten von RTP Company und unserer langjährigen Partnerschaft als Anbieter einer breiten Palette von Polymeren in zahlreichen Einsatzbereichen, einschließlich Luft- und Raumfahrt, passt diese Vereinbarung perfekt in die Strategie von Solvay."

Solvay wird die Serie der "Radel" R-7000 PPSU-Polymere auch weiterhin produzieren, vertreiben und vermarkten. Die neue Lizenzvereinbarung gewährt RTP Company Zugriff auf PPSU-Formulierungen und PPSU-Produktionstechnologie von Solvay und gestattet dem Lizenznehmer die Fertigung und den Vertrieb entsprechender Produkte unter der Traditionsmarke und den Typenbezeichnungen für "Radel". Darüber hinaus erweitert sie die flexible Verfügbarkeit der "Radel" Kunststoffe für Kunden, die kleinere Mengen in spezifischen Farbeinstellungen passend zu den Farbpaletten von Originalausrüstern oder einzelnen Luftfahrtlinien ordern möchten.

"Unsere Lizenzvereinbarung mit Solvay gibt uns die Möglichkeit, unseren Kunden eine noch größere Auswahl an Hochleistungspolymeren anzubieten, die den strikten Vorschriften der Luftfahrtindustrie entsprechen", sagt Ben Wiltsie, Geschäftsführer für flammwidrige Produkte bei RTP Company. "Sie erschließt eine weltweit reaktionsfähigere Lieferkette, die optimalen Nutzen aus den Kapazitäten zweier renommierter Materialanbieter im Markt der Luft- und Raumfahrtindustrie zieht."

Weitere News im plasticker