17.03.2014

www.plasticker.de

Solvay: Polyamidimid für Lagerbauteile im neuen Prothesenfuß von Fitbionic

Fitbionic Inc. (Boulder, Colorado), ein neuer Entwickler und Hersteller von Prothesentechnik der nächsten Generation, hat sein erstes Produkt eingeführt: einen innovativen Prothesenfuß mit hoch belastbaren Lagern aus "Torlon" Polyamidimid (PAI) von Solvay Specialty Polymers. Das Hochleistungspolymer sorgt in dieser anspruchsvollen Anwendung laut Solvay für dauerhafte Festigkeit und Steifigkeit in Verbindung mit außergewöhnlicher Verschleiß- und Ermüdungsbeständigkeit.

Der Prothesenfuß von Fitbionic - entwickelt speziell für Träger mit Amputationen aufgrund von geringer Aktivität und Diabetes, basiert auf der "Active Stability" Technologie, die beim Gehen ein stabileres Gefühl vermitteln und gegen mögliche Verletzungen vorbeugen soll. Mühelose Bodenanpassung und reduzierte Gewebebelastung bei gleichzeitiger natürlicher vorwärtstreibender Bewegung des Fußes resultieren im derzeit menschenähnlichsten Gehfuß auf dem Markt, so Jerome Rifkin, Chief Technology Officer und Gründer von Fitbionic.

Der Prothesenfuß umfasst eine gleitfähige, vernickelte Aluminiumwelle, die sich auf und zwischen zwei Lagern aus "Torlon" PAI bewegt und somit multi-axiale Bewegungen ermöglicht. Die 19x13x13 mm großen Lager werden aus einem "Torlon" PAI-Halbzeug spanend hergestellt. Fitbionic erwägt, den Fertigungsprozess für größere Stückzahlen auf das Spritzgießen umzustellen, da "Torlon" PAI auch für dieses Herstellungsverfahren die erforderlichen Produkteinstellungen biete.

"Torlon" PAI bietet laut Solvay die höchste Festigkeit und Steifigkeit aller Thermoplaste bis 275 °C. Es zeigt demzufolge herausragende Beständigkeit gegen Verschleiß, Kriechdehnung und Chemikalien und eigne sich ideal für raue Einsatzumgebungen. Rifkin bescheinigt "Torlon" PAI zudem außergewöhnliche Lagereigenschaften (Ermüdungsbeständigkeit und Druckfestigkeit) für dauerhafte Leistungsfähigkeit. Aufgrund seiner passgenauen Bearbeitbarkeit und der Verträglichkeit mit einem aus Polyetheretherketon (PEEK) hergestellten Sockel sichere das Material auch die tribologische Integrität der Gleitflächen.

"Torlon" PAI zeigt den weiteren Angaben zufolge eine mit Metall vergleichbare Leistungsfähigkeit und wird regelmäßig für Präzisionsbauteile mit wiederholter Beanspruchung und Belastung spezifiziert. Die außergewöhnliche Verschleißfestigkeit des Polymers halte den Gehkräften, die auf die 13 mm breite Lagerfläche übertragen werden, ohne jeden Materialverlust oder ungleichmäßigen Verschleiß stand.

Fitbionic empfiehlt den neuen Prothesenfuß für ein Körpergewicht bis ca. 110 kg und vertreibt ihn an Orthopäden US-weit.

Weitere Informationen:
www.fitbionic.com, www.solvay.de, www.solvayspecialtypolymers.com

Weitere News im plasticker