17.10.2012

www.plasticker.de

Songwon: JV mit Pan Gulf und Polysys für Herstellung und Vertrieb von Songnox® OPS

Mit Wirkung vom 16. Oktober 2012 an, geben Songwon Industrial Group, Pan Gulf Holdings aus Saudi-Arabien und Polysys Industries aus Abu Dhabi die Bildung eines Joint Venture bekannt. Das Gemeinschaftsunternehmen wird unter dem Namen Songwon Additives Technology AG, Herstellung und Vertrieb von Songnox® OPS betreiben. Dies folgt einer unterzeichneten Vereinbarung (Memorandum of Understanding (MoU)) der drei Partner vom 14. Dezember 2011.

Der Songwon Additives Technology AG, einer in der Schweiz angesiedelten Holding, gehört die Songwon ATG GmbH (vormals Additives Technology Greiz GmbH (ATG)) zu 100%. Die Songwon ATG GmbH zählt zu den größten Produzenten von One-Pack-Systemen (OPS), einer Kombination aus mehreren Additiven, die in Form von staubfreien Pellets vermarktet werden. Die unter der Marke Songnox OPS vertriebenen OPS-Produkte werden kundenspezifisch formuliert.

Die Songwon ATG GmbH ist den Angaben zufolge in einem fortgeschrittenen Stadium dabei, Produktionsstätten im Mittleren Osten und den USA zu errichten. Zudem werde die Songwon Additives Technology AG eine eigene Niederlassung, die Songwon Additives Technology Middle East einrichten, die den Vertrieb von Songnox® OPS und anderen Produkten aus dem Hause Songwon übernehmen soll. Der Vertrieb von Songnox® OPS in anderen Weltregionen werde durch das bereits existierende Vertriebs- und Distributions-Netzwerk von Songwon abgewickelt.

Maurizio Butti, Chief Operating Officer und Mitglied des Songwon Industrial Group Executive Committee, dazu: "Songwon hat sich auf einer führenden Position im weltweiten Markt von Polymerstabilisatoren etabliert und sieht sich verpflichtet zu wachsen, um das Angebot und die Dienstleistungen für die Kunststoffindustrie auszuweiten. Ein globales Netzwerk mit regionalen OPS-Produktionsstätten wird ein wichtiger Eckpfeiler dieser Strategie sein. Eine starke Präsenz in Europa konnte bereits durch die Übernahme von ATG und der anschließenden Expansion seiner Produktionskapazitäten, wie am 4. Oktober 2012 bekannt gegeben, erreicht werden. Das neu gegründete Joint Venture wird den Aufbau unseres globalen OPS-Netzwerks beschleunigen, insbesondere durch das Know-how unserer Partner im Nahen Osten, eine Region, die sich zusehends zur Schlüsselregion für OPS entwickelt."

Jongho Park, Chairman, CEO und Vorsitzender des Songwon Industrial Group Executive Committee, fügt hinzu: "Wir sind ebenso stolz, wie erfreut über die Partnerschaft mit Pan Gulf und Polysys, mit denen wir gemeinsame Werte und Ziele verfolgen. Ihr Interesse am Zusammenschluss in einer globalen Unternehmung mit Songwon ist ein Ausdruck in das Vertrauen unserer Lieferfähigkeit und unserer Reputation in der Kunststoffindustrie."

Khalid Al Hamdan, Geschäftsführer der Pan Gulf Holding Company W.L.L., ergänzt: "Das Joint Venture mit Songwon ist eine wichtige Ergänzung zum bereits bestehenden Portfolio der Dienstleistungen von Pan Gulf für die petrochemische Industrie in der Golf-Region. Wir sind stolz darauf, im Verbund mit Songwon, diesen innovativen Service für OPS global anbieten zu können."

Mohamed Al Muhairi, Chairman of the Board of Polysys Industries LLC., kommentiert dazu schlussfolgernd: "Durch diese Partnerschaft hat Polysys Industries einen wichtigen Schritt beim Aufbau seiner Präsenz in der Wertschöpfungskette der Petrochemie übernommen. Songwon ist bereits einer der größten globalen Anbieter von Polymer-Stabilisatoren für die Polymer-Industrie und wir freuen uns darauf, mit unseren Partnern zusammen zu arbeiten, um gemeinsam eine führende Position im OPS-Geschäft zu entwickeln."