22.01.2010

www.plasticker.de

Songwon: Koreanischer Additiv-Spezialist bestätigt Aufwärtstrend

Mit einem Nettogewinn von 8,9 Mrd. KRW (Koreanische Won) im dritten Quartal 2009 und 22,4 Mrd. KRW für die ersten neun Monate 2009 bestätigt Songwon Group, einer der weltweit führenden Anbieter von Additiven und anderen Chemikalien für die Kunststoffindustrie, den Aufwärtstrend im Vergleich zu 2008.

Schlüsselelemente der Strategie von Songwon: Senkung der Produktionskosten durch Prozessverbesserungen, Economy of Scale und Rückwärtsintegration; jüngster Schritt auf diesem Weg war die erfolgreiche Inbetriebnahme der Isobutylen-Produktion im Werk Maeam (Südkorea), der ersten kommerziellen Anwendung der neuen patentierten Technologie von Songwon.
Fokus auf Innovation und die Einführung neuer Produkte zur Erfüllung aller Kundenbedürfnisse
Ausbau der geografischen Präsenz und des Serviceangebots: dies bedeutet nicht nur die Vorwegnahme der Qualitäts- und Logistikanforderungen der Kunden, sondern auch erstklassige Dokumentation und regulatorische Unterstützung. So spielt Songwon nach eigenen Angaben insbesondere bei der Umsetzung der REACH-Verordnung eine führende Rolle.
Songwon will sich auch weiterhin in allen Geschäftsbereichen für Sicherheit und Umweltschutz engagieren und in eine stetige Verbesserung seiner Leistungen investieren.
Weitere Informationen: www.songwonind.com