13.02.2014

www.plasticker.de

Spanien: Cristian Lay übernimmt PET-Werke von La Seda in Katalonien

Die spanische Unternehmensgruppe Cristian Lay übernimmt aus der Insolvenzmasse des PET-Produzenten und Kunststoffverpackungsherstellers La Seda zwei Werke in Katalonien.

Laut Medienberichten handelt es sich um das Stammwerk in El Prat de Llobregat bei Barcelona mit einer Jahreskapazität von 170.000 Tonnen PET sowie das Werk in Tarragona, das jährlich bis zu 200.000 Tonnen PET-Zwischenprodukte wie Ethylenoxid und MEG produziert. Den Angaben zufolge zahlt Cristian Lay einen Preis von insgesamt rund 15 Mio. EUR. Die Transaktion bedarf noch der Bestätigung durch das zuständige Gericht.

Cristian Lay ist bislang auf die Produktion und den Vertrieb von designorientierten Verbrauchsgütern wie Schmuck, Uhren und Kosmetika spezialisiert. Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe befindet sich in Jerez de los Caballeros, Tochtergesellschaften sind außer in Spanien auch in Portugal, Italien, Kroatien, Tschechien und Polen sowie in Nordafrika und Lateinamerika aktiv.

Die in El Prat de Llobregat ansässige La Seda musste im Sommer vergangenen Jahres Insolvenz anmelden (siehe auch plasticker-News vom 19.06.2013), Ende Januar erging der Gerichtsbeschluss zur Liquidation des PET-Konzerns. Aktuellen Medienberichten zufolge soll inzwischen auch der thailändische Branchenkonzern Indorama Interesse am Erwerb der türkischen La-Seda-Tochter Artenius TurkPET im Rahmen des Liquidationsverfahrens bekunden. Als Interessent für weitere Aktiva wird das spanische Ölunternehmen CEPSA genannt.

Weitere News im plasticker