17.04.2014

www.plasticker.de

Spanien: Taghleef Industries übernimmt Derprosa Film

Der in Dubai ansässige Kunststofffolienhersteller Taghleef Industries (Ti Group) übernimmt das spanische Branchenunternehmen Derprosa Film.

In einer Pressemitteilung informiert Taghleef über die Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung mit den bisherigen Derprosa-Gesellschaftern, ohne zunächst auf weitere Details einzugehen. Die Transaktion soll allerdings bereits bis Ende April zum Abschluss gebracht werden.

Derprosa Film wird bislang mehrheitlich vom britischen Private-Equity-Investor 3i Group kontrolliert, darüber hinaus sind Baring Private Equity sowie einige weitere Investoren beteiligt. Das im andalusischen Alcalá la Real ansässige Unternehmen produziert biaxial verstreckte Polypropylen-Folie (BOPP) und verfügt über Kapazitäten für 30.000 Jahrestonnen.

Taghleef-CEO Detlef Schuhmann erklärt in der Aussendung: "Als Teil der Ti Group wird Derprosa Film Zugang zu unseren Ressourcen auf allen Kontinenten erhalten und damit in der Lage sein, die Anwendung einer Reihe sehr innovativer Technologien zu beschleunigen."

Taghleef Industries verfügt bislang über acht Werke in Oman, Ägypten, Italien, Ungarn, Deutschland, Australien, den USA und Kanada mit Kapazitäten zur Produktion von insgesamt mehr als 385.000 Tonnen BOPP-, CPP- und BOPLA-Folie im Jahr. Im März kündigte Taghleef die Errichtung einer neuen 8,2 t-BOPP-Folienanlage am ungarischen Produktionsstandort Tiszaújváros an, die Anfang Juni in Betrieb genommen werden soll.

Weitere News im plasticker