02.02.2015

www.plasticker.de

Specta: Gruppe erwirbt PET-Flaschen-Recycler in St. Petersburg

Die russische Specta Group hat nach eigenen Angaben die Vermögenswerte eines großen PET-Flaschen-Recyclers in der Region St. Petersburg, Russland, erworben. Das Werk, dessen Namen nicht bekannt gegeben wurde, verarbeitet demnach mit moderner Technologie PET-Flaschen zu PET-Flakes, die Specta für die Herstellung von PET-Verpackungsband in ihrem Werk in Kostroma, Russland, weiter verarbeitet.

Die Specta Unternehmensgruppe ist den weiteren Angaben zufolge einer der größten Verpackungsbandproduzenten in Europa, dessen Hauptmärkte in Skandinavien, Mitteleuropa, im Nahen Osten sowie in den GUS-Ländern liegen.

"Wir benötigen jährlich etwa 200 Millionen Flaschen, um genügend Rohstoffe für die Produktion von 10.000 Megatonnen Verpackungsband zu beschaffen. Die Übernahme ist ein wichtiger Schritt, die benötigen Rohstoffe zu sichern, die Qualitätskontrolle zu verbessern, die Effizienz zu steigern und die Kapazität zu erhöhen. Für unsere Kunden bedeutet dies, dass wir in der Lage sind, ihnen ein sehr wettbewerbsfähiges und konstant hochwertiges Produkt anzubieten", erläutert Erik Helin, CEO der Specta Unternehmensgruppe.

Während derzeit die Nachrichten aus Russland nur selten positiv seien, sei seiner Meinung nach jetzt eine fantastische Zeit für langfristig orientierte Investoren, Vermögenswerte zu erstehen und gute Geschäftschancen zu ergreifen. "Das Investment hebt unser strategisches Bekenntnis zur nachhaltigen Entwicklung, zum Umweltschutz und dazu, einer der größten Produzenten von PET-Verpackungsband mit einer vollständigen Wertkette in Europa zu sein, hervor", betont Helin weiter.

Über Specta
Specta ist eine auf Transportverpackungen für Industrieprodukte spezialisierte Unternehmensgruppe mit 21-jähriger Erfahrung auf dem Verpackungsmarkt. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben einer der fünf führenden Produzenten von hochwertigem Stahl- und PET-Band mit mehr als 200 global agierenden Kunden in verschiedenen Ländern. Die Band-Produktion folgt demnach strengen internationalen Richtlinien und sei gemäß ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert. Die Unternehmensgruppe besitzt Büros in Deutschland (Specta Ruhr GmbH, Dortmund), Finnland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Russland, der Ukraine, Weißrussland und Kasachstan.

Weitere News im plasticker